Flying Classroom: Das Kompass-Rätsel

Mehr zum Thema

Die ISS umkreist die Erde in einer Höhe von ca. 400 Kilometern und benötigt für eine Umrundung ca. 90 Minuten. Sie fliegt dabei nicht den Äquator entlang; vielmehr kann man sich die ISS-Bahn wie einen Ring vorstellen, der „schräg“ geneigt ist – und zwar um 51,6 Grad im Vergleich zum Äquator.  Die Flugbahn führt also im Norden ungefähr bis auf die geografische Breite von Orten wie Vancouver, London oder Dortmund;  und auf der Südhalbkugel fliegt die ISS fast über das Kap Hoorn. Wie verhält sich da wohl ein Kompass, der sich an Bord der Raumstation befindet? Alex führt es euch hier vor.

In der Serie „Flying Classroom“ führt der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst einfache Demo-Experimente durch, die das Thema Forschung in Schwerelosigkeit verständlich machen sollen. Die Versuche wurden vom Institut für Materialphysik im Weltraum des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Zusammenarbeit mit der ESA entwickelt.