Impressionen aus der Raumfahrt-Show des DLR.
 

Während der Gerst-Mission: Raumfahrt-Show für Schulen!

Impressionen aus der Raumfahrt-Show des DLR.
Mehr zum Thema

Zur Horizons-Mission von Alexander Gerst hat das DLR eine Vielzahl von Angeboten gerade auch für junge Leute entwickelt. Dazu gehört auch eine Raumfahrt-Show, die quer durch Deutschland auf Tour geht. Hier kannst du dir die Bilder der Raumfahrt-Show anschauen. 

In unserer abwechslungsreichen Wissenschafts-Show geht es auf der Bühne spannend und zugleich lehrreich zu: mit verblüffenden Mitmach-Experimenten, faszinierenden Videos aus der Umlaufbahn, den schönsten Bilder unseres Planeten Erde aus Sicht der Astronauten und vielen anderen Highlights aus dem Weltraum! Entlang der ISS-Mission von Alexander Gerst spannt die Präsentation dabei den Bogen von Start bis Landung und vermittelt zugleich einige grundlegende Kenntnisse aus den Naturwissenschaften. Sie richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Jahrgangsstufe.

Ein zauberhafter Moment bei jeder Aufführung der Raumfahrt-Show ist der Ausflug ins Sonnensystem: Kinder halten die „Planeten“ in Form leuchtender Kugeln in die Höhe. Bild: DLR/Timm Bourry und David Senkic

Hier eine Übersicht zu den Tour-Daten:

  • 27.8. – 29.8. Technische Sammlungen Dresden
  • 31.8. Arena Erfurt
  • 4. und 5.9. TU Berlin
  • 6. und 7.9. FEZ Berlin
  • 11.9. TU Dortmund
  • 13. und 14.9. Universität Köln
  • 17.9. Carmen Würth Forum Künzelsau
  • 20.9. Universität Bremen
  • 22.9. TU Hamburg
  • 26.9. Universität Rostock
  • 5.10. LMU München
  • 12.10. RWTH Aachen
  • 14. und 15.10. Technikmuseum Speyer

Schon lange vor dem Start unserer Raumfahrt-Show hatten wir Schulen eingeladen, sich für eine Aufführung zu bewerben. Das Echo war einfach überwältigend: Rund 500 Schulen haben uns geschrieben – viel mehr als wir besuchen können! Um dennoch möglichst vielen Schulen die Teilnahme zu ermöglichen, führen wir die Raumfahrt-Show nicht nur wie ursprünglich geplant in der jeweiligen Aula einzelner Schulen auf, sondern zusätzlich auch in großen Veranstaltungsorten: in Hörsälen von Universitäten, Stadthallen und anderen Räumlichkeiten, in die gleich 1000 oder noch mehr Zuschauer passen. Schulen aus der Umgebung wurden inzwischen auf die Veranstaltungen in ihrer Nähe hingewiesen und eingeladen.

Berlin: Livecall mit Alex

Als Peter Schilling live „Major Tom“ sang, schwenkten die 1000 Kinder im Saal Leuchtkulis – ein wunderbarer Gänsehaut-Moment! Bild: DLR/Timm Bourry und David Senkic

Ein ganz besonderes Highlight war dabei die Aufführung am 4. September mit 1000 Schülerinnen und Schülern in der TU Berlin: Da wurde Alex im Rahmen der Show live von Bord der ISS zugeschaltet! Er versiegelte dabei die Zeitkapsel und beantwortete außerdem die Fragen von Kindern und Jugendlichen, die sich auf der Bühne versammelt hatten. Die gesamte Veranstaltung wurde von uns in einem Livestream übertragen, den du dir auch weiterhin als Aufzeichnung ansehen kannst. Übrigens gab es bei der Veranstaltung auch völlig losgelöste Musik – mit Peter Schilling und seinem Welt-Hit „Major Tom“ und mit der Berliner Newcomer-Band Yuri & Neil. Und ein weiteres Highlight: Auch der ESA-Astronaut Matthias Maurer war mit auf der Bühne.

Kinder und Jugendliche beim Livecall mit dem ESA-Astronauten Alexander Gerst. Bild: DLR/Timm Bourry und David Senkic

Erfurt: Show mit besonderem Finale!

Die Raumfahrt-Show in Erfurt hatte ein ganz besonderes Finale! Die 1400 Schülerinnen und Schüler, die vorher in der sogenannten Arena-Halle gebannt die Aufführung verfolgt hatten, liefen anschließend auf den Rasen des benachbarten Stadions und sandten Alex eine ganze besondere Grußbotschaft: Sie stellten sich in Buchstaben-Form auf und bildeten den Schriftzug „HALLO ALEX“. Das Hubschrauber-Foto haben wir Alex per Twitter zur ISS geschickt. Hubschrauberstaffel der Thüringer Bereitschaftspolizei, Standort Erfurt

1400 Schülerinnen und Schüler verfolgten unsere Raumfahrt-Show in Erfurt – und auch Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee, der die Veranstaltung zusammen mit dem jungen Publikum mit einem Countdown eröffnete, zeigte sich begeistert. Am Ende gab es dann ein ganz außergewöhnliches Finale: Alle Kinder und Jugendlichen bildeten im angrenzenden Stadion den Schriftzug „HALLO ALEX“.

Am nächsten Tag antwortete Alexander Gerst per Twitter: „Hallo Erfurt! Vielen Dank von der Internationalen Raumstation!“

Hier ein kurzes Video von dieser Veranstaltung:

Quelle: Förderverein Spiel- und Freizeitplätze der Generationen in Erfurt e.V.

Quelle: Förderverein Spiel- und Freizeitplätze der Generationen in Erfurt e.V.

Zu Gast im Geburtsort von Alex

1000 Kinder sahen im Carmen Würth Forum die Raumfahrt-Show. Bild: DLR

Auch im Geburtsort von Alexander Gerst, in Künzelsau, waren wir mit unserer Raumfahrt-Show zu Gast. Knapp 1000 Schülerinnen und Schüler verfolgten die Aufführung im Carmen Würth Forum – einer riesigen Veranstaltungshalle mit modernster Technik. Alex ist in Künzelsau aufgewachsen und selbst zur Schule gegangen – und die Aufführung in „seinem" Künzelsau war einer der Höhepunkte der ganzen Deutschland-Tour. Hier eine Aufzeichnung der gesamten Aufführung.

Zwischenstopps in Schulen

Neben diesen größeren Events (teils mehrere Aufführungen pro Tag) legt die Raumfahrt-Show auch in einigen Schulen „Zwischenstopps“ ein, sofern dies von der Tourplanung her einzurichten ist. Dazu gehören Aufführungen in Herborn, Koblenz, Lebach, Braunschweig, Augsburg und an anderen Orten. An alle Schulen, die wir leider nicht mit dieser Aktion erreichen können und denen wir bedauerlicherweise absagen mussten: Wir haben euch ja schon als „Trostpreis“ eine Reihe von Unterrichtsmaterialien geschickt und euch auch auf andere Angebote wie unsere Schülerlabore hingewiesen. In diesen 13 DLR_School_Labs, die pro Jahr von 40.000 Schülerinnen und Schülern besucht werden, führen die Kinder und Jugendlichen selbst Mitmach-Experimente durch und lernen so die „Faszination Forschung“ ganz direkt kennen. Außerdem wird es noch viele andere Aktionen rund um die Gerst-Mission geben, bei denen Schülerinnen und Schüler selbst mitmachen können! Dazu dann später mehr …

Die Raumfahrt-Show des DLR wird unterstützt von der Initiative think ING, wofür wir herzlich danken!