Die Wasserraketen-Startrampe aus dem 3D-Drucker

Mehr zum Thema

Die Startrampe ist ein wichtiges Element für Wasserraketen. Klar, es geht auch ganz einfach: An der PET-Flasche außen ein Röhrchen anbringen, das unmittelbar vor dem Start auf einen in der Erde befestigten Stab gesteckt wird. Wer es professioneller umsetzen möchte, erhält in diesem Video eine Anleitung für eine Startrampe, die zu großen Teilen aus dem 3D-Drucker stammt. Diese Version ist besonders stabil und eignet sich daher perfekt für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler, die Wasserraketen für ihren Unterricht, ihre Experimente oder Workshops einsetzen möchten. Dafür ist nicht einmal ein eigener 3D-Drucker erforderlich: Es gibt zahlreiche 3D-Printingshops, in denen die Bauteile relativ günstig gedruckt werden können. Und so lernt man auch gleichzeitig die 3D-Drucktechnologie kennen. Übrigens: Diese Anleitung hat einer unserer Bundesfreiwilligendienstler erstellt, der zum Wasserraketen-Team Raketfued gehört. Weiter Infos zum Bau sind auch in diesem Handbuch zu finden.