Das eigene Flugzeug entwerfen und dann im „Testflug“ erproben – das ist die Aufgabe dieses digitalen Lernspiels des DLR, das sich „Virtual Wings“ nennt. Bild: DLR
 

Digitales Lernspiel zum Flugzeug der Zukunft

Das eigene Flugzeug entwerfen und dann im „Testflug“ erproben – das ist die Aufgabe dieses digitalen Lernspiels des DLR, das sich „Virtual Wings“ nennt. Bild: DLR
Mehr zum Thema

Ein neuer Flugzeugtyp wird heutzutage zunächst am Rechner entwickelt. Dabei lassen sich sogar schon die aerodynamischen Flugeigenschaften in der virtuellen Welt ermitteln – lange bevor der Flieger überhaupt gebaut wird. Genau diese beiden wichtigen Meilensteine – der digitale Flugzeug-Entwurf und der anschließende virtuelle Testflug – kann man mit der neuen DLR-App „Virtual Wings" spielerisch kennenlernen.

In einem digitalen Lernspiel absolvieren virtuelle Flugzeuge einen „Testflug“. Bild: DLR

Am Anfang steht dabei ein Flugzeug-Konfigurator: Aus verschiedenen Elementen – unterschiedlichen Triebwerken, Tragflächen und Rumpf-Typen – setzt man als „Ingenieur" sein eigenes Flugzeug zusammen. Und dann erprobt man als „Pilot" diesen Flieger in einem „Testflug". Dabei sorgt die Augmented-Reality-Technik für einen verblüffenden Effekt: Denn auf dem Tablet-Bildschirm sieht es so aus, als ob das Flugzeug tatsächlich durch den Raum fliegt, in dem man sich gerade befindet. Auch Hindernisse, die beim Testflug möglichst schnell und sicher durchflogen werden müssen, scheinen förmlich im Raum zu hängen. Und da Treibstoffersparnis und Lärmreduzierungen große Ziele der Luftfahrt-Forschung sind, gibt es am Ende Bonussekunden, wenn man ein besonders leises und spritsparendes Flugzeug entworfen hat. Das „digitale Lernspiel" wird in mehreren DLR_School_Labs verwendet, um Kinder und Jugendliche auf moderne Weise mit der aktuellen Luftfaht-Forschung vertraut zu machen. Auch Schulen können die App einsetzen, sofern sie über iOS-Tablets verfügen.

Die neue DLR-App „Virtual Wings" steht für iOS-Tablets im iTunes Store zur Verfügung – natürlich kostenlos.