Euer gemaltes „Klassen-Selfie“ fliegt in den Weltraum!

Mehr zum Thema

Im Herbst 2021 soll der deutsche ESA-Astronaut Matthias Maurer zur Internationalen Raumstation ISS starten. Und Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland können mitfliegen – und zwar in Form eines gemalten „Klassen-Selfies“! Denn darum geht es bei unserem großen Schulwettbewerb „Hand in Hand um die Welt“, an dem Grundschulkinder ab der 3. Klasse teilnehmen können. Die Aufgabe: Ihr malt ein Bild, das eure ganze Klasse zeigt – alle Kinder nebeneinander in einer langen Reihe. Die schönsten Bilder drucken wir in verkleinertem Format aus und fügen sie zu einem langen Bilderstreifen zusammen, der mit Matthias Maurer auf die ISS kommt. Nach der Rückkehr zur Erde werden die einzelnen Bilder von uns an die betreffenden Schulen zurückgeschickt – mit einem Zertifikat, dass euer Bild tatsächlich einmal im Weltraum war! Aber auch alle anderen Bilder fliegen in digitaler Form auf einem USB-Stick gespeichert mit ins All! Und auch das bestätigen wir euch nach der Mission mit einer Urkunde, die alle teilnehmenden Schulen von uns erhalten!

Und so geht es: Ihr nehmt ein großes Blatt Papier – am besten in DIN-A1 oder DIN-A2-Format. Darauf malt sich jedes Kind selbst: eines neben dem anderen und so, dass ihr euren Nachbarn immer die Hand gebt. Insgesamt bildet ihr damit eine lange „Kinder-Reihe“, bei der ihr euch an den Händen haltet. Wenn ihr wollt, könnt ihr euch auch schwebend malen: Dann seid ihr auf eurem Bild schwerelos wie Matthias Maurer auf der Raumstation. Hier haben wir für euch ein Musterbild angefertigt. Seht es euch gut an! Denn beim Malen müsst ihr einiges beachten. Erstens solltet ihr euch nur zwischen die beiden Linien malen, die wir oben und unten eingezeichnet haben – also nicht darüber oder darunter! Nur der Streifen in der Mitte fliegt mit! Zur Höhe dieses Streifens noch folgender Hinweis: Wenn ihr euer Bild auf einem Blatt im Format DIN-A1 malt, muss der Streifen 12,7 cm hoch sein, bei DIN-A2 sind es 9 cm. Besprecht das am besten mit eurer Lehrerin bzw. eurem Lehrer. Zweitens: Alle Kinder eurer Klasse bilden eine lange Reihe. Aber die „Kinder-Reihe“ wird noch viel länger! Denn wir fügen neben euer Bild weitere Bilder von anderen Schulen hinzu. Damit das klappt und die Bilder an den Seiten zusammenpassen, müssen die beiden Kinder ganz rechts und ganz links in eurer Reihe auch eine Hand zum Rand ausstrecken – und zwar genau an der markierten Stelle! Dann reicht eure Klasse symbolisch einer anderen Klasse aus einer ganz anderen Stadt die Hände und ihr fliegt alle zusammen „Hand in Hand um die Welt“!

Wenn ihr euer Bild fertig gemalt habt, schickt eure Lehrerin oder euer Lehrer uns eine E-Mail an Machmit@dlr.de und fügt das Bild im JPEG-Format an – entweder abfotografiert oder eingescannt. Die E-Mail muss außerdem enthalten:

Name der Schule
Ort/Stadt
Name der Klasse
Ansprechpartner/Name der Lehrkraft

Mitmachen können alle Grundschulklassen ab der 3. Jahrgangsstufe. Einsendeschluss ist der 15. Januar 2021.

Teilnahmeberechtigt sind nicht nur Grundschulen aus Deutschland, sondern auch deutsche Auslandsschulen. Alle per E-Mail eingeschickten Bilder werden auf einem USB-Stick gespeichert, der mit Matthias Maurer auf der ISS viele Male die Erde umrunden wird: Ihr fliegt also alle zusammen mit Matthias Maurer „Hand in Hand um die Welt“. Außerdem wählt eine Jury des DLR 30 Bilder aus, die verkleinert ausgedruckt und zu einem Bilderstreifen zusammengefügt werden. Diese 30 ausgewählten Bilder fordern wir bei der Lehrkraft im Original an, damit sie uns per Post zugeschickt werden. Es ist vorgesehen, dass der ausgedruckte Bilderstreifen nach der Mission – voraussichtlich im Laufe des Jahres 2022 – zur Erde zurückgebracht wird. Die einzelnen Miniaturbilder sollen dann mit einem Zertifikat an die jeweiligen Schulen geschickt werden: als Bestätigung, dass das Bild wirklich im Weltraum war. Alle anderen Schulen bekommen per E-Mail ebenfalls eine Urkunde, in der wir den Mitflug auf dem USB-Stick bestätigen. Kurz und gut: Ob gedruckt oder digital – bei unserem Wettbewerb gibt es nur Gewinner!

Hinweise für Lehrkräfte

Der Start von Matthias Maurer ist nach gegenwärtiger Planung für den Herbst 2021 vorgesehen, wobei es in der Raumfahrt immer wieder zu Verschiebungen solcher Starttermine kommen kann. Die Mission soll insgesamt sechs Monate dauern. Danach wird auch der Bilderstreifen mit den geflogenen Miniaturbildern zurück zur Erde befördert, was aber bis zur Auslieferung nach Deutschland noch einige weitere Wochen oder Monate dauern kann. Wir hoffen, die Miniaturbilder noch im Laufe des Jahres 2022 zu erhalten. Natürlich wissen wir, dass diese Zeitspanne gerade für Kinder sehr groß ist. Jedoch gelten in der Vorbereitung von Raumfahrtmissionen frühzeitige Abgabefristen – auch für unseren Bilderstreifen, der samt Behälter und USB-Stick bereits im Frühjahr 2021 an die beteiligten Partner von ESA und NASA übergeben werden muss.

Aus diesen Planungen ergibt sich, dass wir den Schulwettbewerb bereits jetzt im November 2020 durchführen müssen. Wir glauben aber, dass dieses frühzeitige Timing auch sein Gutes hat: Vielleicht trägt es dazu bei, dass die Kinder hier mit einer positiven Einstellung in die Zukunft blicken und sich auf den symbolischen „Mitflug“ bei dieser faszinierenden Raumfahrtmission eines deutschen ESA-Astronauten freuen können.

Wenn Sie als Lehrkraft diese Aktion zum Anlass nehmen wollen, das Thema im Unterricht zu behandeln, so können sie gerne gratis unser umfangreiches Unterrichtsheft „Mit Astronauten ins Weltall“ anfordern: Das Heft, das wir bereits aus Anlass der ISS-Mission „Horizons“ von Alexander Gerst erstellt haben, beinhaltet viele spannende Informationen und auch zahlreiche Anregungen für den Unterricht – einschließlich vieler Mitmach-Experimente, die mit ganz einfachen „Zutaten“ realisiert werden können. Hier finden Lehrkräfte weitere Hinweise und Kontaktdaten für eine Bestellung der Printversion sowie den Link zum Download im PDF-Format. Aber auch über das Thema Raumfahrt hinaus soll die Aktion Ihnen Anknüpfungspunkte für weitere „Lernziele“ bieten, geht es dabei doch auch um das soziale Miteinander, um Zusammenhalt und Teamwork.

Übrigens: Auf unserem Jugendportal DLR_next – siehe www.dlr.de/next – halten wir Sie und Ihre Klasse über die Vorbereitungen und den Flug auf dem Laufenden. Und wir werden hier auch immer wieder einige der Bilder zeigen, die uns von Schulen aus ganz Deutschland erreichen. Mit der Teilnahme am Wettbewerb erklären Sie sich mit der Veröffentlichung des von Ihnen eingesandten Bildes auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO einverstanden. Außerdem machen wir darauf aufmerksam, dass wir Ihre E-Mail mit den Kontaktdaten an eine von uns beauftragte Agentur auf der Rechtsgrundlage Art. 28 DSGVO weitergeben, die uns bei dieser Aktion logistisch unterstützt. Dies geschieht ausschließlich zum Zweck der Durchführung des Wettbewerbs und der Bestätigung, dass Ihr Bild an Bord der Mission im Weltraum war. Danach werden Ihre Daten selbstverständlich gelöscht. Weitere Hinweise zum Thema Datenschutz finden Sie hier.

Und noch eine letzte Bemerkung: Die Auswahl der 30 Bilder, die wir ausdrucken, soll Anfang 2021 erfolgen. Halten Sie also bitte das Originalbild Ihrer Klasse bereit: Wir kontaktieren die Lehrkräfte, deren Einsendung ausgewählt wurde, im Laufe des Monats Januar, und bitten dann um Zusendung an die von uns mit der Umsetzung betraute Agentur. Sollte Ihr „Klassen-Selfie“ nicht zu den ausgewählten Bilder gehören: Wie oben erwähnt werden wir alle anderen Bilder in digitaler Form ebenfalls mit auf die Reise ins All nehmen. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Klasse schon heute viel Spaß und guten Flug! Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!