Logo: Bundesministerium für Bildung und Forschung Logo: Empirische Bildungsforschung

Newsletter-Abonnement des
Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Oktober 2018

Aktuelles aus dem BMBF-Rahmenprogramm empirische Bildungsforschung

Save the Date – BMBF-Bildungsforschungstagung 2019

Den „Bildungswelten der Zukunft“ widmet sich die nächste BMBF-Bildungsforschungstagung, die vom 12.-13. März 2019 im BCC in Berlin stattfindet. Die Tagung richtet sich über alle Bildungsetappen hinweg an Akteure aller Bildungsbereiche, von Wissenschaft, Praxis, Politik bis hin zu Verbänden. Weitere Informationen und die Anmeldung zum Info-Verteiler unter:

Erfahren Sie mehr

„Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ startet in die zweite Förderphase

Um die Qualität der Lehrerbildung nachhaltig zu verbessern, hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung zusammen mit den Bundesländern, die deutschen Hochschulen aufgerufen, die Lehrerbildung als Ganzes zu stärken und künftige Lehrkräfte optimal auf deren berufliche Aufgaben vorzubereiten. Die „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ umfasst zwei Förderphasen – 2014 bis 2018 und 2019 bis 2023. Für die 1. Förderphase wurden 49 Projekte ausgewählt, an denen 59 Hochschulen in allen Ländern beteiligt sind. 2018 hat ein 18-köpfiges Auswahlgremium die bisherigen Ergebnisse und Anschlusskonzepte zur weiteren Verbesserung der Lehrerbildung begutachtet. 48 Projekte von 58 Hochschulen aus allen Bundesländern konnten überzeugen und wurden für eine Weiterförderung bis Ende 2023 empfohlen.

Die Erfahrungen, Wirkungsweisen und Ergebnisse der beteiligten Projekte werden im BMBF-Newsletter der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ veröffentlicht. Gemeinsam mit renommierten Autoren, Forschern und Akteuren aus der hochschulischen und schulischen Praxis werden zentrale Handlungsfelder der Lehrerbildung diskutiert und aufgezeigt, welche Lösungsansätze die Projekte der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ für die spezifischen Herausforderungen der Lehrerbildung entwickeln und umsetzen.

Die Anmeldung zum Newsletter erfolgt unter: www.qualitaetsoffensive-lehrerbildung.de/de/newsletter.php

Erfahren Sie mehr

Tagungsreihe „Sprachliche Bildung in der Einwanderungsgesellschaft“

Wie kommen Forschungsergebnisse in die Praxis? Voraussetzungen, Herausforderungen und Beispiele im Kontext dieser Frage diskutierten vierzig Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf der Tagung „Sprachliche Bildung in der Einwanderungsgesellschaft“ im Frühjahr in Köln. Zur dritten gemeinsamen Tagung luden Prof. Michael Becker-Mrotzek vom Trägerkonsortium der Bund-Länder-Initiative „Bildung durch Sprache und Schrift“ (BiSS) und Prof. Ingrid Gogolin von der Koordinierungsstelle des Forschungsschwerpunkts „Sprachliche Bildung und Mehrsprachigkeit“ nach Schloss Wahn bei Köln ein. Die Fragestellungen der Tagung reichten dabei von „Blended-Learning als Transferpotenzial für wissenschaftliches Wissen in die Lehrerfortbildung“ über „Schulentwicklung in Zeiten der Neuzuwanderung“ bis zu Fragen von „Lehrmitteln als Transfermedium“. Ins Leben gerufen wurde die Tagungsreihe vom BMBF, um die Bemühungen zum Thema „Sprachliche Bildung“, die das Ministerium in verschiedenen Initiativen fördert, zu vernetzen. Die Ergebnisse der bisherigen Tagungen wollen die Organisatoren 2019 unter dem Arbeitstitel „Grundzüge einer Theorie der sprachlichen Bildung in der mehrsprachigen Gesellschaft“ veröffentlichen.

Inklusion: Gute Pädagogik braucht gute Architektur

Multiprofessionelle Teams aus Lehrenden und Lernbegleitern, Sonderflächen wie Flure und Mensen, die zu Lernorten werden: So kann Inklusion an Schulen gelingen. Das fanden Forschende in einem vom Bundesforschungsministerium geförderten Projekt heraus. Das Forschungsvorhaben wurde initiiert und bearbeitet von den Architekten Jochem Schneider und Lea Schanz (bueroschneidermeyer, Köln/Stuttgart) sowie Kölner Erziehungs- und Sozialwissenschaftlern um Kersten Reich und Meike Kricke. Gefördert wurde das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft (Bonn). Die Ergebnisse des Forschungsvorhabens werden in dem Buch „Raum und Inklusion – Neue Konzepte im Schulbau“ vorgestellt.

Erfahren Sie mehr

Forschung zu sexualisierter Gewalt – Wissen für die Praxis

Die neue Homepage des Forschungsnetzwerks "Sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche in pädagogischen Kontexten" informiert über die gleichnamige Förderlinie des BMBF. Insgesamt 22 Projekte stellen ihre Ergebnisse vor. Daneben stehen Interessierten eine umfassende Publikationsliste aller Forschungsprojekte sowie eine thematisch anknüpfende Bibliographie jüngerer englischsprachiger Fachliteratur zur Verfügung. Ebenso ist die vom Forschungsnetzwerk verabschiedete Bonner Ethik-Erklärung auf der Homepage zu finden. Sie setzte erstmals explizite Empfehlungen für die Forschung über sexualisierter Gewalt.

Erfahren Sie mehr

Neues Projekt zur Kulturpartizipation in Deutschland

Theater, Kino oder ein Besuch im Museum – wie gestalten die Deutschen ihre Freizeit am liebsten? Diese Frage stellt sich das Team von Prof. Gunnar Otte von der Uni Mainz. Freizeit und ihre Gestaltung wird in westlichen Gesellschaften immer wichtiger, sie bedeutet Lebensqualität und ermöglicht den Ausdruck der eigenen Identität. Doch bislang gibt es dazu nur wenige wissenschaftliche Erkenntnisse. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler befragen deshalb 3000 zufällig ausgewählte Bürger ab 15 Jahren aus dem ganzen Bundesgebiet zu ihren kulturellen Vorlieben. Die bisher größte wissenschaftliche Studie zu diesem Thema in Deutschland wird vom Bundesforschungsministerium gefördert und vom Sozialforschungsinstitut infas unterstützt. Die Befragung, die sich durch ein großes Themenspektrum auszeichnet, startete im Sommer 2018. Ihre Ergebnisse präsentieren die Forschenden voraussichtlich Ende 2019, für Sekundäranalysen stehen die Daten ab Mitte 2020 bereit.

Erfahren Sie mehr

Bundesministerium für Bildung und Forschung
Referat 322 - Bildungsforschung

Heinemannstr. 2
D-53175 Bonn

Telefon: +49 (0)228 99 57-0
Fax: +49 (0)228 99 57-83601
Web: → www.bmbf.de

Redaktion:

DLR Projektträger
Bildung, Gender – Bildungsforschung, frühe und allgemeine Bildung
Heinrich-Konen-Str. 1
D-53227 Bonn

Telefon: +49 (0)228 3821-1115
Fax: +49 (0)228 3821-1671
E-Mail: ebf@dlr.de
Web: → http://www.empirische-bildungsforschung-bmbf.de

Bildrechte:

Text 1: BMBF/Peter Himsel
Text 2: BMBF/Alexandra Roth
Text 3: fotolia/michaeljung@163.com
Text 5: Timur Nisametdinov

Bei Fragen zu diesem Abonnement antworten Sie bitte nicht direkt auf diesen automatisch versendeten Newsletter. Wenden Sie sich in diesem Fall an die Adresse aus unserem Impressum.

Wenn sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken sie bitte auf diesen Link und tragen sich aus.