Alexander Gerst – Mit Astronauten ins Weltall

Bild (ESA)
Bild (ESA)
Mehr zum Thema

Hintergrund:

Eines der spannendsten Themen in der Raumfahrt sind natürlich Astronautinnen und Astronauten. Das Leben auf der Internationalen Raumstation ISS in der Schwerelosigkeit ist nicht nur für die Wissenschaft interessant, sondern weckt auch das Interesse einer breiten Öffentlichkeit. Vielen ist gar nicht bewusst, wie viel Bremen zu dem Betrieb und den Experimenten auf der ISS beiträgt!

Klassenstufe: 5 + 6

Dauer: 9-13h

Ablauf:

Begrüßung und Führung (ca. 45 Minuten):

Zu Beginn des Besuchs schauen wir uns verschiedene Labore an, in denen für die Raumfahrt geforscht wird. Am Institut für Raumfahrtsysteme des DLR wird beispielsweise untersucht, wie sich Treibstoffe in der Rakete bewegen, ob die Technik den extremen Bedingungen des Weltalls standhält und wie sich Landefähren bei der Landung verhalten. Die gezeigten Labore passen thematisch zu den Versuchen im Schülerlabor und es werden Fragen aufgeworfen, die in den Versuchen beantwortet werden sollen.

Versuche:

Die ausgewählten Versuche greifen die Themen aus der Führung auf und stellen den Bezug zu dem deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst her:

Jeder Versuchsdurchlauf dauert gut eine halbe Stunde. Anschließend gibt es immer eine kleine Pause. Dabei besteht in unserem Vorraum die Gelegenheit selbst mitgebrachte Verpflegung zu verzehren. Wasser stellen wir bereit. 

Vor- und Nachbereitung:

Wenn Sie möchten, können Sie den Tag thematisch mithilfe des DLR_School_Info Hefts  „Mit Astronauten ins Weltall“ und für ältere Jahrgänge mit dem Klassensatz „Raumfahrt: Forschung unter Schwerelosigkeit“ vor- und/oder nachbereiten.

Bitte nutzen Sie unser Anmeldeformular um einen Termin zu vereinbaren.