Schulprogramm „Ready 4.0 Future Work“

Bild: Universität Augsburg
Bild: Universität Augsburg
Mehr zum Thema

In einem ganztägigen Online-Schulprogramm stellen wir euch Arbeitsmethoden vor, die es euch ermöglichen, gemeinsam und digital Herausforderungen anzugehen.

Nach einer Einführung in unterschiedliche Arbeitsmethoden der Arbeit 4.0 gründet ihr in Kleingruppen ein Unternehmen und erarbeitet einen Prototyp für ein unbemanntes Luftfahrzeug. Diesen Prototyp dürft ihr gemeinsam in einem CAD-Programm bauen, analysieren und für den 3D-Druck vorbereiten. Wir drucken euer Modell für euch aus und schicken es euch zu.

Weitere Informationen über das Projekt hier oder auch im neuen Flyer.

Kontakt: futurework@amu.uni-augsburg.de

Informationen für Lehrkräfte

Das Programm beinhaltet Live-Videokonferenzschaltungen mit dem DLR_School_Lab-Team der Universität Augsburg und MAI Carbon, der Regionalabteilung des Composites United e.V. . Dabei leiten wir Schülerinnen und Schüler an und beantworten ihre Fragen. Die interaktiv gestaltete Webseite beinhaltet Videos, Texte und Quizfragen sowie Projektaufgaben mit fest vorgegebenen Projektzielen. Dabei werden der Weg und die Durchführung von den Schülerinnen und Schülern eigenständig oder in Gruppen erarbeitet und dokumentiert.

Hinweis: Für die Videokonferenzen kann entweder ein gewünschtes Tool verwendet werden oder das von der Universität Augsburg an die Datenschutzvorgaben der Universität angepasste Tool „Zoom“, für welches die Universität eine Lizenz besitzt.

Der genaue Ablauf kann – je nachdem, wie die Schule mit mobilen Endgeräten und LAN/WLAN ausgestattet ist und ob die Schülerinnen und Schüler das Programm in der Schule oder von zu Hause aus durchlaufen – mit der Lehrkraft genauer besprochen werden.

Zudem ist eine Aufteilung auf mehrere Tage oder eine Themenwoche möglich, sodass das Programm im Rahmen des Unterrichts bei einer bestimmten Lehrkraft durchlaufen werden kann.