Von Astronauten lernen

Reinhold Ewald (links) berichtete in seinem Vortrag ausführlich über das Leben und Arbeiten in Schwerelosigkeit. Moderiert wurde die Veranstaltung von Tobias Bohnhardt (rechts im Bild).
Reinhold Ewald (links) berichtete in seinem Vortrag ausführlich über das Leben und Arbeiten in Schwerelosigkeit. Moderiert wurde die Veranstaltung von Tobias Bohnhardt (rechts im Bild).
More information

Aus Anlass der ISS-Mission Cosmic Kiss des deutschen ESA-Astronauten Matthias Maurer veranstalteten 15 DLR_School_Labs am 23. März 2022 eine besonders informative und abwechslungsreiche Fortbildung für Lehrkräfte. Ehrengast und Hauptreferent der Veranstaltung war Prof. Reinhold Ewald, der 1997 rund 20 Tage im Weltall und davon 16 Tage an Bord der russischen Raumstation Mir verbrachte. In den folgenden Jahren betreute er einige Astronauten bei den Vorbereitungen und Durchführungen ihrer ISS-Missionen. Herr Ewald berichtete ausführlich über das Leben und Arbeiten auf einer Raumstation und brachte auch im weiteren Verlauf der Veranstaltung immer wieder seine Erfahrungen ein. Beispielsweise ging er zu verschiedenen Zeitpunkten auf den zeitgleich stattfindenden Außenbordeinsatz von Matthias Maurer ein.

Weitere Programmpunkte waren Online-Führungen durch das Europäische Astronautenzentrum (EAC) in Köln und das Deutsche Raumfahrtkontrollzentrum (GSOC) in Oberpfaffenhofen bei München. Abgerundet wurde die Fortbildung durch die Präsentation einer Reihe von Hands-on-Experimenten aus der DLR_School_Info „Mit Astronauten ins Weltall“. Dieses Heft enthält viele Anregungen für einen spannenden Unterricht, der die Kinder am Beispiel der Raumfahrt an naturwissenschaftliche und technische Themen heranführt.

Rund 40 Lehrerinnen und Lehrer haben sich über die DLR_School_Labs online oder in Präsenz vor Ort in den Schülerlaboren an der Veranstaltung aktiv beteiligt. Zudem nutzten weitere rund 300 Personen einen Livestream der Veranstaltung. Eine Aufzeichnung sehen Sie hier: