17. Juni 2024

Präsentation auf der at3-Konferenz 2024 in Wien

Das Institut für Luftverkehr präsentierte auf der at3-Konferenz 2024 in Wien
Dr. Florian Linke, kommissarischer Direktor des Instituts, präsentierte Schlüsselaspekte zur globalen Luftverkehrsentwicklung und Nachhaltigkeit. Experten diskutierten die Auswirkungen des Klimawandels auf den Luftverkehr und betonten die Notwendigkeit einer branchenübergreifenden Zusammenarbeit für eine nachhaltige Zukunft.
  • Präsentation zur globalen Luftverkehrsentwicklung und Nachhaltigkeit
  • Panel-Diskussion: Auswirkungen des Klimawandels auf den Luftverkehr und gemeinsame Maßnahmen für eine nachhaltige Zukunft

Teilnahme an der at3 in Wien

Im Rahmen der jüngsten at3-Konferenz, die im Juni 2024 in Wien stattfand, war das Institut für Luftverkehr als Gast eingeladen. Die Veranstaltung, in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft des Flughafens Wien, brachte weltweit im Bereich der Flughafenentwicklung tätige Expertinnen und Experten zusammen, um zukunftsweisende Themen wie Nachhaltigkeit im Luftverkehr zu diskutieren.

at3 („Airport Traffic Think Tank“) ist eine Untergruppe des ACI World /ACI Europe (Airports Council International), einer Organisation, die die Interessen der Flughäfen weltweit vertritt.

Dr. Florian Linke, kommissarischer Direktor des Instituts für Luftverkehr, präsentierte einen Überblick zur globalen Luftverkehrsentwicklung und deren Umweltauswirkungen. Seine Präsentation umfasste technische, operative und regulatorische Maßnahmen zur Reduzierung der Klimawirkung des Luftverkehrs inklusive der Nicht-CO2-Effekte. Besonderes Augenmerk lag auf den europäischen Fit-for-55-Maßnahmen und ihren möglichen Auswirkungen auf Kosten und Nachfrage.

Panel-Diskussion zur Nachhaltigkeit im Luftverkehr

Im Anschluss an die Präsentation folgte eine lebendige Panel-Diskussion mit Experten aus verschiedenen Bereichen der Luftverkehrswirtschaft. Schwerpunktthema war der Klimawandel und seine direkten Folgen für die zukünftige Entwicklung des Luftverkehrs. Einigkeit herrschte darüber, dass nur durch eine koordinierte Anstrengung aller Akteure eine nachhaltige Luftverkehrsbranche gewährleistet werden kann. Dies sei entscheidend, um den wachsenden Herausforderungen des Klimawandels effektiv zu begegnen und gleichzeitig die positiven Aspekte des internationalen Reisens zu bewahren.

Kontakt

Dr. Florian Linke

Institutsdirektor (komm.)
DLR - Institut für Luftverkehr
Blohmstraße 20, 21079 Hamburg

Franziska Bietke

Institutskommunikation
DLR - Institut für Luftverkehr
Blohmstraße 20, 21079 Hamburg
Tel: +49 40 2489641-209