Nord­west­grat des K2

Nordwestgrat des K2
Nord­west­grat des K2
Credit: DLR 2011 .

Nordwestgrat des K2

Im Rah­men der "In­ter­na­tio­nal K2 North Pil­lar Ex­pe­di­ti­on 2011" woll­ten der deut­sche Berg­stei­ger Ralf Duj­mo­vits und sei­ne ös­ter­rei­chi­sche Ehe­frau Ger­lin­de Kal­ten­brun­ner den K2 ge­mein­sam mit ei­nem klei­nen in­ter­na­tio­na­len Team über die bis­lang we­nig be­gan­ge­ne und tech­nisch an­spruchs­vol­le Nor­d­rou­te ab En­de Ju­ni 2011 er­klim­men. DLR-Wis­sen­schaft­ler un­ter­stütz­ten die Ex­pe­di­ti­on mit ei­nem hoch­ge­nau­en 3D-Mo­dell des Bergs. So hat­ten die Berg­stei­ger dank der vir­tu­el­len Er­kun­dung des ge­plan­ten Auf­stiegs im Vor­aus ei­ne re­la­tiv kla­re Vor­stel­lung, wel­che Rou­te sie dort oben ge­hen konn­ten. Am 23. Au­gust 2011 er­reich­te Ger­lin­de Kal­ten­brun­ner den Gip­fel des K2 ge­mein­sam mit drei wei­te­ren Berg­stei­gern aus ih­rem Team. Da­mit ist sie die ers­te Frau, die es ge­schafft hat, al­le Acht­tau­sen­der oh­ne Sau­er­stoff­fla­sche zu be­stei­gen. Die­ses Bild zeigt den Nord­west­grat des K2. Rechts im Hin­ter­grund be­fin­det sich der Broad Peak, ein wei­te­rer Acht­tau­sen­der des Ka­ra­ko­rum. Die Po­si­ti­on der vir­tu­el­len Ka­me­ra könn­te von ei­nem Berg­stei­ger so nie ein­ge­nom­men wer­den. Die 3D-Vi­sua­li­sie­rung bie­tet ganz neue An­sich­ten des Berg­mas­sivs. Tech­ni­sche In­for­ma­ti­on zu die­sem Bild: Sa­tel­lit: World­View-2 Be­trei­ber/Be­zug: Di­gi­tal Glo­be, Long­mont, USA, Eu­ro­pean Space Ima­ging, Mün­chen Auf­nah­me­da­tum: 10. No­vem­ber 2010; 06:02 UTC Geo­me­tri­sche Auf­lö­sung Bild­da­ten: 0,5 Me­ter Auf­lö­sung des ab­ge­lei­te­ten Hö­hen­mo­dells: 0,5 Me­ter (ho­ri­zon­tal), 2 Me­ter (ver­ti­kal) Da­ten­pro­zes­sie­rung und Vi­sua­li­sie­rung: DLR-Erd­be­ob­ach­tungs­zen­trum (EOC)

Im Rahmen der "International K2 North Pillar Expedition 2011" wollten der deutsche Bergsteiger Ralf Dujmovits und seine österreichische Ehefrau Gerlinde Kaltenbrunner den K2 gemeinsam mit einem kleinen internationalen Team über die bislang wenig begangene und technisch anspruchsvolle Nordroute ab Ende Juni 2011 erklimmen. DLR-Wissenschaftler unterstützten die Expedition mit einem hochgenauen 3D-Modell des Bergs. So hatten die Bergsteiger dank der virtuellen Erkundung des geplanten Aufstiegs im Voraus eine relativ klare Vorstellung, welche Route sie dort oben gehen konnten. Am 23. August 2011 erreichte Gerlinde Kaltenbrunner den Gipfel des K2 gemeinsam mit drei weiteren Bergsteigern aus ihrem Team. Damit ist sie die erste Frau, die es geschafft hat, alle Achttausender ohne Sauerstoffflasche zu besteigen. Dieses Bild zeigt den Nordwestgrat des K2. Rechts im Hintergrund befindet sich der Broad Peak, ein weiterer Achttausender des Karakorum. Die Position der virtuellen Kamera könnte von einem Bergsteiger so nie eingenommen werden. Die 3D-Visualisierung bietet ganz neue Ansichten des Bergmassivs. Technische Information zu diesem Bild: Satellit: WorldView-2 Betreiber/Bezug: Digital Globe, Longmont, USA, European Space Imaging, München Aufnahmedatum: 10. November 2010; 06:02 UTC Geometrische Auflösung Bilddaten: 0,5 Meter Auflösung des abgeleiteten Höhenmodells: 0,5 Meter (horizontal), 2 Meter (vertikal) Datenprozessierung und Visualisierung: DLR-Erdbeobachtungszentrum (EOC)

Weitere Galerien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü