Ge­win­ner und Or­ga­ni­sa­to­ren des ers­ten IN­NOspace-Mas­ters-Wett­be­werbs

Gewinner und Organisatoren des ersten INNOspace-Masters-Wettbewerbs
Ge­win­ner und Or­ga­ni­sa­to­ren des ers­ten IN­NOspace-Mas­ters-Wett­be­werbs
Credit: DLR/Simone Leuschner.

Gewinner und Organisatoren des ersten INNOspace-Masters-Wettbewerbs

Am 4. Mai 2016 wur­den die Ge­win­ner des ers­ten IN­NOspace Mas­ters-Wett­be­werbs des DLR im Hum­boldt Caré in Ber­lin aus­ge­zeich­net. Das Fo­to zeigt die Ge­ehr­ten und die Or­ga­ni­sa­to­ren des Wett­be­werbs. Der Ide­en­wett­be­werb hat­te un­ter dem Stich­wort „Sa­tel­li­te 4.0“ da­zu auf­ge­ru­fen, neue Vor­schlä­ge und Kon­zep­te für die Raum­fahrt der Zu­kunft (New Space Eco­no­my) zu ent­wi­ckeln. 50 Un­ter­neh­men, Start-Ups, Uni­ver­si­tä­ten und For­schungs­ein­rich­tun­gen aus acht eu­ro­päi­schen Län­dern wa­ren die­sem Auf­ruf ge­folgt. Ins­ge­samt neun Fi­na­lis­ten aus drei Wett­be­werbs­ka­te­go­ri­en ha­ben die Ju­ry mit ih­ren Ide­en über­zeugt.

Am 4. Mai 2016 wurden die Gewinner des ersten INNOspace Masters-Wettbewerbs des DLR im Humboldt Caré in Berlin ausgezeichnet. Das Foto zeigt die Geehrten und die Organisatoren des Wettbewerbs. Der Ideenwettbewerb hatte unter dem Stichwort „Satellite 4.0“ dazu aufgerufen, neue Vorschläge und Konzepte für die Raumfahrt der Zukunft (New Space Economy) zu entwickeln. 50 Unternehmen, Start-Ups, Universitäten und Forschungseinrichtungen aus acht europäischen Ländern waren diesem Aufruf gefolgt. Insgesamt neun Finalisten aus drei Wettbewerbskategorien haben die Jury mit ihren Ideen überzeugt.

Weitere Galerien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü