27. März 2017

Luftret­tungs­staf­fel Bay­ern nun auch auf DLR Ge­län­de be­hei­ma­tet

Of­fi­zi­el­le In­dienst­stel­lung des Luft­be­ob­ach­tungs­stütz­punkts
Bild 1/2, Credit: DLR (CC-BY 3.0).

Offizielle Indienststellung des Luftbeobachtungsstützpunkts

Mit ei­nem Fes­t­akt wur­de die Flug­s­port­grup­pe im DLR Ober­pfaf­fen­ho­fen e.V. of­fi­zi­ell als Luft­be­ob­ach­tungs­stütz­punkt der Luftret­tungs­staf­fel Bay­ern e.V. in Dienst ge­stellt. Der baye­ri­sche In­nen­mi­nis­ter Joa­chim Herr­mann lob­te in sei­ner Re­de das eh­ren­amt­li­che En­ga­ge­ment der Mit­glie­der und freu­te sich, dass die Luftret­tungs­staf­fel auf dem DLR-Ge­län­de ei­ne neue Hei­mat ge­fun­den hat.
Über­rei­chung des Di­gi­tal­funks
Bild 2/2, Credit: DLR (CC-BY 3.0).

Überreichung des Digitalfunks

Da­mit die Flie­ger der Luftret­tungs­staf­fel in Kon­takt mit den Ein­satz­kräf­ten am Bo­den blei­ben kön­nen über­reich­ten der Starn­ber­ger Land­rat Karl Roth (links) und der Lei­ter der Starn­ber­ger Ka­ta­stro­phen­schutz­be­hör­de Ralf Pur­kart (mit­te) zu­sam­men mit In­nen­mi­nis­ter Her­mann ei­ne Di­gi­tal­funkaus­rüs­tung an die Flug­s­port­grup­pe.

  • Flugsportgruppe im DLR Oberpfaffenhofen e.V. nun offiziell Teil der Luftrettungsstaffel Bayern e.V.
  • Umzug von Fürstenfeldbruck nach Oberpfaffenhofen

Unmittelbar vor der Jahreshauptversammlung der Luftret­tungs­staf­fel Bay­ern e.V. wurde am Samstag, den 25. März 2017 der neue Luftbeobachtungsstützpunkt auf dem Gelände des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) am Sonderflughafen Oberpfaffenhofen offiziell in Dienst gestellt. Bereits seit dem 1. Januar 2017 ist die Flugsportgruppe im DLR Oberpfaffenhofen e.V. ein Stützpunkt der Luftrettungsstaffel Bayern. Für die offizielle Einweihung besuchte auch der bayerische Innenminister Joachim Herrmann die neue Lokalität und enthüllte zusammen mit dem Vorstand der Luftrettungsstaffel und der Flugsportgruppe vor zahlreichen Vertretern der umliegenden Katastrophenschutzbehörden das neue Wappen.

Mit der Auflösung des Bundeswehrstandortes und des dortigen Flughafenbetriebs in Fürstenfeldbruck musste sich auch die Luftrettungsstaffel eine neue Heimat suchen. Eine Auflösung des Stützpunktes kam nicht in Frage, denn um sicherzustellen, dass jeder Punkt Oberbayerns innerhalb von 30 Minuten nach dem Start von einem der Flugzeuge erreicht und die Gesamtfläche von Oberbayern innerhalb von 1 ½ Stunden abgeflogen werden kann, sind sieben Stützpunkte nötig. Nicht nur aufgrund der Nähe, sondern auch wegen der guten Infrastruktur wurde die Flugsportgruppe am Sonderflughafen Oberpfaffenhofen um Unterstützung gebeten.

Der Flugsport am Sonderflughafen Oberpfaffenhofen hat eine lange Tradition. Spätestens seit 1957 starteten die ersten privaten Segelflieger von dem Flughafen. Bis zur Jahrtausendwende gab es insgesamt drei Flugsportvereine, mit unterschiedlichen Schwerpunkten. 2006 schlossen sich die drei Vereine zusammen und agieren seither als Flugsportgruppe (FSG) im DLR Oberpfaffenhofen e.V. Heute hat die FSG knapp 400 Mitglieder und betreibt 9 Motorflugzeuge, 2 Motorsegler und 11 Segelflugzeuge. Die große Flotte motorisierter Flugzeuge und die gute Infrastruktur am Sonderflughafen Oberpfaffenhofen machte die FSG zu einem idealen Partner für die bayerische Luftrettungsstaffel.

Die gesamte Einsatzstruktur der Luftrettungsstaffel Bayern e.V. stützt sich auf Luftsportvereine und das ehrenamtliche Engagement von Sportflieger. In ganz Bayern stellt die Luftrettungsstaffel an 32 Flughäfen über 150 Flugzeuge bereit, um in Einsatzfällen die Rettungskräfte mit einem Blick von oben zu unterstützen. Dies umfasst die Überwachung von Waldbränden, Beobachtung von Lawinen und Sichtung der Hochwasserlage bis hin zur Vermisstensuche. Aber auch im Umweltschutz oder bei der Luftbildarchäologie kann die Staffel eingesetzt werden.

Mit der Indienststellung des Standorts Oberpfaffenhofen kann die Luftrettungsstaffel in Bayern ihre Dienste wieder in vollem Umfang anbieten.

Kontakt
  • Elisabeth Schreier
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    Stand­ort Kom­mu­ni­ka­ti­on Ober­pfaf­fen­ho­fen
    Telefon: +49 8153 28-1787
    Münchener Straße 20
    82234 Weßling
    Kontaktieren
  • Carolina Lautz
    Telefon: +49 8153 28-1596
    Kontaktieren
Neueste Nachrichten

Hauptmenü