13. Februar 2019

DLR zu den Di­gi­ta­li­sie­rungs­po­ten­zia­len am Luft­fahrt­stand­ort Deutsch­land

Digitalisierung und Virtualisierung in der Luftfahrt
Di­gi­ta­li­sie­rung und Vir­tua­li­sie­rung in der Luft­fahrt
Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Digitalisierung und Virtualisierung in der Luftfahrt

Ein lang­fris­ti­ges Ziel bei der Di­gi­ta­li­sie­rung der Luft­fahrt ist der vir­tu­el­le Erst­flug neu­er Flug­zeu­ge.

Am 8. Februar 2019 fand in Berlin der Runde Tisch Luftfahrtindustrie seine Fortsetzung. Im Wirtschaftsministerium trafen sich Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie Forschung und der Gewerkschaften. Zum Thema "Digitalisierung und Industrie 4.0 - Leuchtturmprojekte aus Deutschland" kam das Impulsreferat über den notwendigen Handlungsbedarf und die Rahmenbedingungen vom Luftfahrtvorstand des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), Prof. Rolf Henke.

Auf der Tagesordnung standen Schwerpunkte wie die "Europäische Luftfahrtindustrie des 21. Jahrhunderts" bis hin zu den Zukunftstechnologien für mehr Nachhaltigkeit und Ökoeffizienz. Der Runde Tisch dient als zentrales Austauschgremium mit allen Stakeholdern aus der Branche auch der Vorbereitung der neuen, im Koalitionsvertrag vorgesehenen Bund-Länder-Konferenz "Luftfahrtstandort Deutschland", die in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 stattfinden soll.

Kontakt
  • Andreas Schütz
    Lei­tung Me­dia|Re­la­ti­ons, Pres­se­spre­cher
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)

    Me­dia|Re­la­ti­ons
    Telefon: +49 2203 601-2474
    Fax: +49 2203 601-3249
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren
Neueste Nachrichten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü