18. Februar 2020

DLR entwickelt Leitsystem für urbane Luftmobilität

DLR erhaelt Forschungsgelder vom BMVI für das Thema unbemannte Luftfahrtanwendungen
DLR erhält Forschungsgelder vom BMVI für das Thema unbemannte Luftfahrtanwendungen
Bild 1/2, Credit: © BMVI

DLR erhält Forschungsgelder vom BMVI für das Thema unbemannte Luftfahrtanwendungen

Andreas Scheuer (vierter von links), Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), mit einem unbemannten Fluggerät, auch als Drohne bezeichnet
Uebergabe der Foerderurkunde für das Projekt UDVeo
Übergabe der Förderurkunde für das Projekt „Urbaner Drohnen-Verkehr effizient organisiert“ (UDVeo) in Berlin
Bild 2/2, Credit: © BMVI

Übergabe der Förderurkunde für das Projekt „Urbaner Drohnen-Verkehr effizient organisiert“ (UDVeo) in Berlin

Volker Gollnick (rechts außen) von der DLR-Einrichtung für Lufttransportsysteme und die weiteren Projektpartner erhalten die Förderbescheide von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer im Beisein von Andreas Rieckhof, Staatsrat der Hamburger Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
  • DLR erhält Fördergelder vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)
  • Automatisierte Drohnenflüge sollen sicher in städtischen Luftraum integriert werden
  • Gesellschaftlicher Nutzen von Luftmobilität wird analysiert und bewertet
  • Schwerpunkte: Luftfahrt, Verkehr

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hatte Hamburg bereits vor einem Jahr zu einer Pilotregion für innovative Luftmobilität ernannt. Nun erhält das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) den Zuschlag für das Projekt „Urbaner Drohnen-Verkehr effizient organisiert“ (UDVeo).

In Berlin übergab Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer am 14.02.2020 den Förderbescheid für das vom BMVI finanzierte Projekt UDVeo an Prof. Volker Gollnick, Direktor der DLR-Einrichtung für Lufttransportsysteme.

„Ich bin sehr stolz, dass wir mit unseren luftfahrttechnischen Architektenfähigkeiten in diesem Projekt einen signifikanten Beitrag zu einer neuen Form urbaner Mobilität leisten dürfen“, erklärt Prof. Gollnick.

Das von der Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr (HSU) geleitete Projekt verfolgt das Ziel, den Prototypen eines computergestützten Leitsystems für automatisierte Drohnen zu entwickeln und Vorschläge für juristische Regelungen zu erarbeiten. Drohnen werden heute bereits in der Katastrophenhilfe sowie für den Medikamententransport eingesetzt. Um im dicht besiedelten, städtischen Luftraum fliegen zu können, muss ihre sichere Integration in diesen gewährleistet sein.

Die DLR-Einrichtung für Lufttransportsysteme in Hamburg entwickelt im Projekt UDVeo ein Gesamtkonzept für die urbane Luftmobilität aus den Anwendungsperspektiven „Stadt“ und „Drohnenbetreiber“. Es werden außerdem Methoden erarbeitet, die zur effizienten Anpassung von Flugrouten an plötzlich auftretende Gegebenheiten, beispielsweise Wind oder abweichende Flugbewegungen, dienen sollen. Darüber hinaus analysiert und bewertet die DLR-Einrichtung den gesellschaftlichen Nutzen von städtischem Luftverkehr.

Weitere Partner des von Februar 2020 bis Januar 2023 laufenden Projekts sind die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg als wesentlicher Nutzer des Leitsystems sowie die Firmen HHLA Sky, NXP Semiconductors Germany, Third Element Aviation, consider it und WPS – Workplace Solutions.

Kontakt
  • Jana Hoidis
    Kommunikation Bremen, Bremerhaven, Hamburg, Oldenburg
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

    Politikbeziehungen und Kommunikation
    Telefon: +49 421 24420-1908
    Am Fallturm 9
    28359 Bremen
    Kontaktieren
  • Prof. Dr.-Ing. Volker Gollnick
    Einrichtungsleiter
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
    Lufttransportsysteme
    Telefon: +49 40 2489641-200
    Blohmstraße 20
    21079 Hamburg
    Kontaktieren
  • Dr.-Ing. Florian Linke
    Abteilungsleiter Lufttransportbetrieb und -infrastrukturen
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
    Lufttransportsysteme
    Telefon: +49 40 42878-3675
    Blohmstraße 20
    21079 Hamburg
    Kontaktieren
  • Majed Swaid
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
    Lufttransportsysteme
    Telefon: +49 40 248964-1282
    Blohmstraße 20
    21079 Hamburg
    Kontaktieren
Neueste Nachrichten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü