19. November 2020

In­spek­teur der Luft­waf­fe in­for­miert sich über Si­cher­heits­for­schung in Ober­pfaf­fen­ho­fen

Mehr zu:
Sicherheit
Missions- und Satellitenbetrieb
Missi­ons- und Sa­tel­li­ten­be­trieb
Bild 1/3, Credit: © DLR. Alle Rechte vorbehalten

Missions- und Satellitenbetrieb

Dr. Dirk Zim­per und Ge­ne­ral­leut­nant In­go Ger­hartz in­for­mie­ren sich über den Missi­ons- und Sa­tel­li­ten­be­trieb bei Prof. Dr. Fe­lix Hu­ber (von links nach rechts).
Besichtigung des Hyperschall- „SHarp Edge Flight EXperiment" SHEFEX
Be­sich­ti­gung des Hy­per­schall- „SHarp Ed­ge Flight EX­pe­ri­ment" SHE­FEX
Bild 2/3, Credit: © DLR. Alle Rechte vorbehalten

Besichtigung des Hyperschall- „SHarp Edge Flight EXperiment" SHEFEX

Ge­ne­ral­leut­nant In­go Ger­hartz und Dr. Dirk Zim­per bei der Be­sich­ti­gung des Hy­per­schall-„SHarp Ed­ge Flight EX­pe­ri­ment“ (SHE­FEX) Pro­gramms des DLR (von links nach rechts).
Besucherbrücke des Raumflugbetrieb
Be­su­cher­brücke des Raum­flug­be­trieb
Bild 3/3, Credit: © DLR. Alle Rechte vorbehalten

Besucherbrücke des Raumflugbetrieb

Dr. An­dre­as Ohn­dorf, stell­ver­tre­ten­der Ab­tei­lungs­lei­ter Missi­ons­be­trieb, in der Dis­kus­si­on mit Prof. Dr. Fe­lix Hu­ber, Dr. Dirk Zim­per, Bri­ga­de­ge­ne­ral Chris­ti­an Leit­ges, Ge­ne­ral­leut­nant In­go Ger­hartz und Wolf­gang Jung auf der Be­su­cher­brücke des Raum­flug­be­trieb (von links nach rechts).
  • Schwerpunkt: Sicherheit

Durch die stetig wachsende Bedeutung des Weltraumes für die Gesellschaft und damit für das tägliche Leben entwickeln sich weltraumgestützte Fähigkeiten zunehmend zu einer kritischen Infrastruktur.

In der Folge des Kooperationsvertrages zwischen der Luftwaffe und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) der Ende Oktober abgeschlossen wurde, informierten sich am 11. November 2020 der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Gerhartz, und der Abteilungsleiter ‚Weiterentwicklung und Planung‘, Brigadegeneral Christian Leitges, über die Fähigkeiten und Kompetenzen des DLR am Standort Oberpfaffenhofen zu Fragen der Sicherheitsforschung.

"Ich bin begeistert, über welches außerordentliche Spektrum an Kompetenz das DLR verfügt. Ich bin mir sicher, dass gerade unsere Zukunftsprojekte in der Luftwaffe von diesem enormen Erfahrungsschatz im Bereich der Luft- und Weltraumforschung profitieren werden", sagte der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Gerhartz, bei seinem Besuch am DLR-Standort in Oberpfaffenhofen.

Bei dem Treffen wurden die Planung und Umsetzung zukünftiger Kooperationsprojekte besprochen. Im Mittelpunkt standen die Erfahrungen der Mobilen Raketenbasis (MORABA) im Bereich der Flugexperimente sowie die Analyse und Bewertung von Fähigkeiten des Institutes für Hochfrequenztechnik und Radarsysteme.

„Im Bereich der Weltraumtechnologien gibt es eine breite Expertise im DLR und ich freue mich über den offenen Dialog zu möglichen Synergiepotenzialen“, unterstrich Dr. Dirk Zimper, Leiter der Programmkoordination Sicherheitsforschung im DLR bei der Besichtigung des Missions- und Satellitenbetriebes in der Einrichtung für Raumflugbetrieb und Astronautentraining.

Kontakt
  • Andreas Schütz
    Lei­tung Me­dia Re­la­ti­ons, Pres­se­spre­cher
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    Telefon: +49 2203 601-2474
    Fax: +49 2203 601-3249
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren
Neueste Nachrichten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü