16. Dezember 2021

DLR­ma­ga­zin 169 – Bahn di­gi­tal

Zukonzepte für den Schienenverkehr
Zug­kon­zep­te für den Schie­nen­ver­kehr
Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

Zugkonzepte für den Schienenverkehr

Im Pro­jekt Next Ge­ne­ra­ti­on Train ent­wi­ckeln die DLR-Wis­sen­schaft­le­rin­nen und -Wis­sen­schaft­ler neue Kon­zep­te für den zu­künf­ti­gen Schie­nen­ver­kehr. Hier ist die kom­plet­te Zug-Fa­mi­lie ver­eint: be­ste­hend aus dem Zu­brin­ger NGT-Link, dem NGT-Hoch­ge­schwin­dig­keits­zug und dem NGT Car­go für den Gü­ter­ver­kehr (von links).

Wenn das Aufkommen von Personen- und Güterverkehr weiter wächst, kann die Schiene für Entlastung sorgen, denn ihr Potenzial ist groß: Automatische Kupplungen, intelligente Güterwagen oder schnelle Kommunikation zwischen Zugteilen versprechen mehr Nachhaltigkeit, Sicherheit und vor allem Pünktlichkeit. Die DLR-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler arbeiten deshalb an neuen Ideen, Konzepten und Technologien, um die Schiene fit für die Zukunft zu machen. Wie das gelingen kann, erfahren Sie in der Titelgeschichte des aktuellen DLRmagazins.

Doch auch die Luftfahrt hat Veränderung nötig. Gerade unter dem Aspekt des klimaneutralen Fliegens müssen Antriebe und Routenplanung neu überdacht werden. Dazu hat das DLR eine neue Luftfahrtstrategie veröffentlicht. Ihr Ziel ist es, das Wachstum der Luftfahrtbranche von der Umweltbelastung zu entkoppeln. Ein Weg, den Ausstoß klimaschädlicher Gase zu vermindern, könnte Wasserstoff sein. Doch ist es möglich, alles darauf umzurüsten? Und vor allem: Ist es sinnvoll? Darüber unterhalten sich eine Klimaforscherin, ein Luftfahrtantriebsingenieur und eine Energieforscherin im Interview.

Weitere Themen dieses Dezember-Heftes sind die Mission Cosmic Kiss des ESA-Astronauten Matthias Maurer, der nach mehreren Startverschiebungen wohlbehalten auf der Internationalen Raumstation ISS angekommen ist und dort mit seiner Arbeit begonnen hat, DLR-Technologien, die gemeinsam mit einer Hilfsorganisation im Hinblick auf Katastropheneinsätze weiterentwickelt werden, sowie ein Versuch in der ehemaligen TITAN-Druckkammer, bei dem Taucher im DLR eine Tiefe von mehr als 600 Metern erreichten – ganz ohne Wasser.

Das DLRmagazin 169 erscheint auch in Englisch. Sie erhalten das Magazin im Abo auf Wunsch kostenfrei nach Hause geliefert.

Kontakt
  • Julia Heil
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)

    Kom­mu­ni­ka­ti­on und Pres­se
    Telefon: +49 2203 601-5263
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren
Abonnement
  • DLRmagazine 2019

    DLR­ma­ga­zin abon­nie­ren

    Das DLR­ma­ga­zin zeigt in Be­rich­ten, Re­por­ta­gen, Por­träts und Mel­dun­gen das Ge­sche­hen im Deut­schen Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt. Hier kön­nen Sie das kos­ten­freie DLR­ma­ga­zin abon­nie­ren oder ab­be­stel­len.
Neueste Nachrichten

Hauptmenü