13. Juli 2022
DLR.IDEA AWARD

Bau­stel­len­fahr­zeu­ge mit Was­ser­stoffan­trieb – DLR prä­mi­ert Idee für Ex­pan­si­ons­ma­schi­ne

DLR.IDEA AWARD
DLR.IDEA AWARD
Bild 1/4, Credit: DLR

DLR.IDEA AWARD

Das DLR-Tech­no­lo­gie­mar­ke­ting ver­leiht je­des Jahr für in­no­va­ti­ve Ide­en zu ei­nem Zu­kunfts­the­ma in ei­nem DLR-in­ter­nen Ide­en­wett­be­werb den DLR.IDEA AWARD. Die Ge­win­ne­ri­nen und Ge­win­ner er­hal­ten Ih­re Aus­zeich­nun­gen je­weils im Fol­ge­jahr beim DLR-Ma­nage­ment-Dia­log.
Gewinner des DLR.IDEA AWARD 2021
Ge­win­ner des DLR.IDEA AWARD 2021
Bild 2/4, Credit: DLR

Gewinner des DLR.IDEA AWARD 2021

Ni­co­las Muck und Stef­fen Wie­ser ha­ben den Preis für ih­re Idee er­hal­ten, die Aus­deh­nung des Was­ser­stoffs aus dem Tank ei­nes Brenn­stoff­zel­len­fahr­zeugs zu nut­zen. Mit der dar­aus ge­won­ne­nen Ener­gie lässt sich die Reich­wei­te des Fahr­zeugs er­hö­hen.
H2-Expansionsmaschine
Die H2-Ex­pan­si­ons­ma­schi­ne ist zwi­schen Was­ser­stofftank und Brenn­stoff­zel­le ein­ge­baut.
Bild 3/4, Credit: DLR

Die H2-Expansionsmaschine ist zwischen Wasserstofftank und Brennstoffzelle eingebaut.

Sie ver­rin­gert den ho­hen Gas­druck des Was­ser­stoffs aus dem Tank auf ei­nen für die Brenn­stoff­zel­le pas­sen­den Druck. Da­bei lässt sich zu­sätz­li­che Ener­gie zum Fah­ren ge­win­nen.
H2-Expansionsmaschine
Die H2-Ex­pan­si­ons­ma­schi­ne er­zeugt zu­sätz­li­chen Strom zum Fah­ren.
Bild 4/4, Credit: DLR

Die H2-Expansionsmaschine erzeugt zusätzlichen Strom zum Fahren.

Der Was­ser­stoff im Tank steht un­ter ho­hem Druck. Da­mit kann der aus dem Tank aus­strö­men­de Was­ser­stoff ei­nen Ge­ne­ra­tor an­trei­ben.
  • Wasserstoff-Expansionsmaschine verwendet bislang nicht genutzte potenzielle Energie in PKWs, LKWs und baustellentauglichen Fahrzeugen mit Wasserstoffantrieb zur Erhöhung der Effizienz und Reichweite.
  • Team aus dem DLR-Institut für Fahrzeugkonzepte erhält den DLR.IDEA AWARD 2021 für die Dekarbonisierung unserer Baustellen.
  • Schwerpunkte: Energie, Mobilität der Zukunft, Nachhaltigkeit, Wasserstoff, Energiespeicher, Energieeffizienz

Die Preisträger des DLR.IDEA AWARD 2021 „Grüne Baustelle – CO2-freie Produktion“ sind Nicolas Muck und Steffen Wieser aus dem DLR-Institut für Fahrzeugkonzepte in Stuttgart.

Schwere Baustellenfahrzeuge sollen künftig mit Wasserstoff auch längere Einsätze bewältigen können. Möglich machen soll dies eine Wasserstoff-Expansionsmaschine. Diese Maschine nimmt den hohen Druck des Wasserstoffs aus dem Speicher und reduziert ihn für die Brennstoffzelle. Die dabei freiwerdende Energie wird von einem Generator in Strom gewandelt. Der Strom kann wiederum in einem Elektromotor für den Antrieb des Wasserstofffahrzeugs genutzt werden. Diese Innovationsidee für die Mobilität der Zukunft hat das DLR mit dem DLR.IDEA AWARD ausgezeichnet, der anwendungsorientierte Ideen und kreative Lösungen für den Technologietransfer fördert.

Mehr Energie und Reichweite durch die Wasserstoff-Expansionsmaschine


Aus den eingegangenen Ideen wurde durch eine Jury der Vorschlag „Energie- & Marktpotentialanalyse einer H2-Expansionsmaschine“ ausgewählt. Nicolas Muck und Steffen Wieser wurde der Preis verliehen, weil sie eine Idee verfolgen, die aus der existierenden Wasserstoffversorgung von Fahrzeugen mehr Energie erzeugen kann.


Mit dieser Innovation kann die Brennstoffzellentechnologie gegenüber der rein batterieelektrischen Mobilität konkurrenzfähiger und die Reichweite von Brennstoffzellen-Fahrzeugen gesteigert werden. Für die Zukunft könnte die Expansionsmaschine in jeglicher Art stationärer und mobiler Wasserstoff-Anwendung mit Druckspeichern ihren Einsatz finden.


Aus diesem Grund finanziert der DLR-Technologietransfer eine Marktstudie mit dem Projekttitel „H2Ex“ (H2-Expansionsmaschine), in der die Award-Gewinner das Energie- und Marktpotential des Expansionsmaschinen-Generator-Systems genauer untersuchen.


Der DLR-interne Ideenwettbewerb DLR.IDEA AWARD wird jährlich zu verschiedenen Themen ausgeschrieben. Die Gewinner werden jeweils im Folgejahr prämiert. Die Auszeichnungen wurden am 13. Juli beim DLR-Management-Dialog übergeben. Die Informationen zu den Preisen und den Preisträgern sind über die Seite https://event.dlr.de/awards/dlr-idea-award/ weiterhin verfügbar.

Kontakt
  • Dr. Jens Mende
    Kom­mu­ni­ka­ti­on Stutt­gart und Ulm
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)

    Kom­mu­ni­ka­ti­on und Pres­se
    Telefon: +49 711 6862-229
    Fax: +49 711 6862-636
    Pfaffenwaldring 38-40
    70569 Stuttgart
    Kontaktieren
  • Frau Jelena Hok

    DLR Tech­no­lo­gie­mar­ke­ting
  • Nicolas Muck

    In­sti­tut für Fahr­zeug­kon­zep­te
DLR-Newsletter

News nach The­men be­stel­len

Abon­nie­ren Sie un­se­re The­men-Newslet­ter und wir schi­cken Ih­nen künf­tig News aus Luft­fahrt, Raum­fahrt, Ener­gie und Ver­kehr ins vir­tu­el­le Post­fach.

Neueste Nachrichten

Hauptmenü