18. November 2022
DLR-Expertise im Bundestag

Fach­ge­spräch zur Rol­le der Raum­fahrt für Deutsch­land

Mehr zu:
Raumfahrt
DLR-Expertin und Experten im Fachgespräch mit Mitgliedern der SPD-Bundestagsfraktion
DLR-Ex­per­tin und Ex­per­ten im Fach­ge­spräch mit Mit­glie­dern der SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on
Bild 1/2, Credit: © DLR. Alle Rechte vorbehalten

DLR-Expertin und Experten im Fachgespräch mit Mitgliedern der SPD-Bundestagsfraktion

(v. l. .n.r.) Hen­drik Osen­berg, stell­ver­tre­ten­der Lei­ter der Ab­tei­lung Na­vi­ga­ti­on der Deut­schen Raum­fahr­t­agen­tur im DLR, die Vor­stands­vor­sit­zen­de des DLR, Prof. Dr.-Ing. An­ke Kays­ser-Py­zal­la, und der zi­vi­le Lei­ter des Welt­raum­la­ge­zen­trums des Welt­raum­kom­man­dos der Bun­des­wehr und der Deut­schen Raum­fahr­t­agen­tur im DLR, Dr. Ge­rald Braun nach dem Ge­spräch mit der Bun­des­tags­frak­ti­on der SPD.
DLR-Expertin und Experten im Fachgespräch mit Mitgliedern der SPD-Bundestagsfraktion
DLR-Ex­per­tin und Ex­per­ten im Fach­ge­spräch mit Mit­glie­dern der SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on
Bild 2/2, Credit: Pauline Weise

DLR-Expertin und Experten im Fachgespräch mit Mitgliedern der SPD-Bundestagsfraktion

Se­bas­ti­an Ro­loff MdB (links) und Dr. Hol­ger Be­cker MdB wäh­rend des Fach­ge­sprächs zum The­ma Raum­fahrt
  • Treffen mit der SPD-Bundestagsfraktion zum Thema Raumfahrt
  • Schwerpunkte: Rolle der Raumfahrt in der Gesellschaft, Weltraumlage, Navigation

Die Bedeutung der Raumfahrt als Werkzeug für Gesellschaft und Wirtschaft in Deutschland und Europa verdeutlichte Prof. Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla, die Vorstandsvorsitzende des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), am 11. November 2022 während eines Fachgesprächs in der SPD-Bundestagsfraktion. In ihrem Eingangsstatement benannte Prof. Kaysser-Pyzalla die Stärken Deutschlands in der satellitengestützten Erdbeobachtung als eines der Alleinstellungsmerkmale. Erdbeobachtung liefert Informationen über den globalen Klimawandel und dessen Auswirkungen – sie stellt somit Fakten für gesellschaftlich notwendige Entscheidungen bereit und wird dadurch zu einem wichtigen Instrument der Klimapolitik. In der Diskussion wurde deutlich, wie der Wirtschaftsstandort Deutschland von der Rahmfahrt profitiert. Als Wegbereiter für Innovationen schaffen Raumfahrttechnologien elementare Grundlagen für moderne Industriegesellschaften.

Auf die Rolle von Navigations- und Positionierungsanwendungen als Schlüsselelemente für die Vernetzung der Verkehrsträger und ihren Einsatz in vielen anderen Wirtschaftszweigen ging Hendrik Osenberg, stellvertretender Leiter der Abteilung Navigation der Deutschen Raumfahrtagentur im DLR, näher ein. Insbesondere zeigte er auf, wie Galileo als europäisches Großprojekt im Bereich der Satellitennavigation die Wirtschaft der beteiligten Staaten stärkt und welche Innovationspotenziale mit dem Projekt verbunden sind.

Als weiterer Experte des DLR beschrieb Dr. Gerald Braun, welchen Bedrohungen die Infrastruktur im Erdorbit ausgesetzt ist und welche Maßnahmen zu ihrem Schutz ergriffen werden. Der zivile Leiter des gemeinsamen Lagezentrums des Weltraumkommandos der Bundeswehr und der Deutschen Raumfahrtagentur im DLR ging dabei auf die Herausforderungen bei Analyse und Bewertung von Daten und Informationen aus dem Bereich Weltraumbeobachtung ein.

Kontakt
  • Dr. Katrin Simhandl
    Lei­tung Bü­ro Ber­lin
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)

    Lei­tung
    Telefon: +49 30 67055 250
    Markgrafenstraße 37
    10117 Berlin
    Kontaktieren
DLR-Newsletter

News nach The­men be­stel­len

Abon­nie­ren Sie un­se­re The­men-Newslet­ter und wir schi­cken Ih­nen künf­tig News aus Luft­fahrt, Raum­fahrt, Ener­gie und Ver­kehr ins vir­tu­el­le Post­fach.

Neueste Nachrichten

Hauptmenü