Ei­ne ae­ro­dy­na­misch sau­be­re Kon­struk­ti­on

Ei­ne ae­ro­dy­na­misch sau­be­re Kon­struk­ti­on
Credit: DLR (CC-BY 3.0).

Eine aerodynamisch saubere Konstruktion

Ver­su­che im Deutsch-Nie­der­län­di­schen-Wind­ka­nal DNW-LLF er­ga­ben, dass der Se­gel­ap­pa­rat des Luft­fahrt­pio­niers Ot­to Li­li­en­thal Wind­ge­schwin­dig­kei­ten bis zu 36 Ki­lo­me­tern pro Stun­de stand­hal­ten konn­te.

Versuche im Deutsch-Niederländischen-Windkanal DNW-LLF ergaben, dass der Segelapparat des Luftfahrtpioniers Otto Lilienthal Windgeschwindigkeiten bis zu 36 Kilometern pro Stunde standhalten konnte.

Weitere Galerien

Hauptmenü