An­kunft der Missi­on Cas­si­ni am Sa­turn

An­kunft der Missi­on Cas­si­ni am Sa­turn
Credit: NASA/JPL.

Ankunft der Mission Cassini am Saturn

Am 30. Ju­ni 2004 wur­de die Raum­son­de Cas­si­ni ge­mein­sam mit ih­rer Toch­ter­son­de Huy­gens in ei­ne Sa­turn­um­lauf­bahn ge­lenkt. Zu­nächst brems­ten die Trieb­wer­ke 90 Mi­nu­ten lang die Raum­son­de ab, an­schlie­ßend wur­de sie um 180 Grad ge­dreht, so dass sie mit der großen Vier­me­ter-An­ten­ne nach vorn durch die Ebe­ne der Rin­ge flog, um auf die­se Wei­se die emp­find­li­che Bor­d­elek­tro­nik vor dem Ein­schlag win­zi­ger Staub­par­ti­kel zu schüt­zen.

Am 30. Juni 2004 wurde die Raumsonde Cassini gemeinsam mit ihrer Tochtersonde Huygens in eine Saturnumlaufbahn gelenkt. Zunächst bremsten die Triebwerke 90 Minuten lang die Raumsonde ab, anschließend wurde sie um 180 Grad gedreht, so dass sie mit der großen Viermeter-Antenne nach vorn durch die Ebene der Ringe flog, um auf diese Weise die empfindliche Bordelektronik vor dem Einschlag winziger Staubpartikel zu schützen.

Weitere Galerien

Hauptmenü