Staats­mi­nis­ter Mar­tin Du­lig

Staats­mi­nis­ter Mar­tin Du­lig
Credit: DLR (CC-BY 3.0).

Staatsminister Martin Dulig

Mar­tin Du­lig, Säch­si­scher Staats­mi­nis­ter für Wirt­schaft, Ar­beit und Ver­kehr, sprach am 3. Au­gust 2017 zur Er­öff­nung des neu­en DLR-In­sti­tuts für Soft­wa­re­me­tho­den zur Pro­dukt-Vir­tua­li­sie­rung in Dres­den. Mit sei­ner Schwer­punkt­set­zung wer­de das DLR-In­sti­tut ei­ne Schlüs­sel­rol­le bei der Ent­wick­lung von in­dus­trie­be­zo­ge­nen Soft­wa­re­me­tho­den und Platt­for­men spie­len und durch die Zu­sam­men­ar­beit mit Part­nern aus For­schung und In­dus­trie den Wirt­schafts­stand­ort Sach­sen be­fruch­ten.

Martin Dulig, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, sprach am 3. August 2017 zur Eröffnung des neuen DLR-Instituts für Softwaremethoden zur Produkt-Virtualisierung in Dresden. Mit seiner Schwerpunktsetzung werde das DLR-Institut eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung von industriebezogenen Softwaremethoden und Plattformen spielen und durch die Zusammenarbeit mit Partnern aus Forschung und Industrie den Wirtschaftsstandort Sachsen befruchten.

Weitere Galerien

Hauptmenü