Staats­mi­nis­ter Mar­tin Du­lig

Staats­mi­nis­ter Mar­tin Du­lig
Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Staatsminister Martin Dulig

Mar­tin Du­lig, Säch­si­scher Staats­mi­nis­ter für Wirt­schaft, Ar­beit und Ver­kehr, sprach am 3. Au­gust 2017 zur Er­öff­nung des neu­en DLR-In­sti­tuts für Soft­wa­re­me­tho­den zur Pro­dukt-Vir­tua­li­sie­rung in Dres­den. Mit sei­ner Schwer­punkt­set­zung wer­de das DLR-In­sti­tut ei­ne Schlüs­sel­rol­le bei der Ent­wick­lung von in­dus­trie­be­zo­ge­nen Soft­wa­re­me­tho­den und Platt­for­men spie­len und durch die Zu­sam­men­ar­beit mit Part­nern aus For­schung und In­dus­trie den Wirt­schafts­stand­ort Sach­sen be­fruch­ten.

Martin Dulig, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, sprach am 3. August 2017 zur Eröffnung des neuen DLR-Instituts für Softwaremethoden zur Produkt-Virtualisierung in Dresden. Mit seiner Schwerpunktsetzung werde das DLR-Institut eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung von industriebezogenen Softwaremethoden und Plattformen spielen und durch die Zusammenarbeit mit Partnern aus Forschung und Industrie den Wirtschaftsstandort Sachsen befruchten.

Weitere Galerien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü