Die NA­SA-Son­de In­Sight auf der Mar­so­ber­flä­che

Die NASA-Sonde InSight auf der Marsoberfläche
Die NA­SA-Son­de In­Sight auf der Mar­so­ber­flä­che
Credit: NASA/JPL-Caltech.

Die NASA-Sonde InSight auf der Marsoberfläche

Nach ih­rem Start am 5. Mai wird die NA­SA-Son­de In­Sight am 26. No­vem­ber 2018 et­was nörd­lich des Mar­s­äqua­tors lan­den und sei­ne So­lar­pa­ne­le ent­fal­ten (künst­le­ri­sche Dar­stel­lung). Mög­li­cher­wei­se noch vor dem Jah­res­wech­sel sol­len dann die Ex­pe­ri­men­te SEIS, ein Seis­mo­me­ter zum Auf­zeich­nen von Be­ben­wel­len (links) und das am DLR ent­wi­ckel­te In­stru­ment HP3, ein Ex­pe­ri­ment zur Mes­sung der Wär­me­leit­fä­hig­keit und des Wär­me­flus­ses aus dem In­ne­ren des Mars, auf der Ober­flä­che ein­ge­rich­tet wer­den.

Nach ihrem Start am 5. Mai wird die NASA-Sonde InSight am 26. November 2018 etwas nördlich des Marsäquators landen und seine Solarpanele entfalten (künstlerische Darstellung). Möglicherweise noch vor dem Jahreswechsel sollen dann die Experimente SEIS, ein Seismometer zum Aufzeichnen von Bebenwellen (links) und das am DLR entwickelte Instrument HP3, ein Experiment zur Messung der Wärmeleitfähigkeit und des Wärmeflusses aus dem Inneren des Mars, auf der Oberfläche eingerichtet werden.

Artikel, in denen diese Medien vorkommen
Weitere Galerien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü