Die Ober­flä­che Ryu­gus aus we­ni­gen Me­tern Ent­fer­nung auf­ge­nom­men

Die Oberfläche Ryugus aus wenigen Metern Entfernung aufgenommen
Die Ober­flä­che Ryu­gus aus we­ni­gen Me­tern Ent­fer­nung auf­ge­nom­men
Credit: MASCOT/DLR/JAXA.

Die Oberfläche Ryugus aus wenigen Metern Entfernung aufgenommen

Die et­wa 20 Bil­der, die mit der Ka­me­ra MAS­CAM auf dem MAS­COT-Lan­der wäh­rend des Ab­stiegs auf­ge­nom­men wur­den, zei­gen ei­ne ex­trem zer­klüf­te­te, von zahl­rei­chen kan­ti­gen Ge­steins­bro­cken über­sä­te Ober­flä­che. Ryu­gu, ein vier­ein­halb Mil­li­ar­den Jah­re al­ter erd­bahn­kreu­zen­der As­te­ro­id der koh­len­stoff­rei­chen C-Klas­se, zeigt den Wis­sen­schaft­lern ein Ant­litz, das sie so nicht er­war­tet hat­ten, ob­wohl schon mehr als ein Dut­zend Aste­ro­iden von Raum­son­den aus der Nä­he er­kun­det wur­den. Auf die­ser Nah­auf­nah­me sind kei­ner­lei Flä­chen zu se­hen, die von Staub be­deckt sind, dem Re­go­lith, der durch die Zer­trüm­me­rung von Ge­stein in­fol­ge der Aus­ge­setzt­heit ge­gen­über Mi­kro­me­teo­ri­ten und ener­gie­rei­cher kos­mi­scher Par­ti­kel über Mil­li­ar­den von Jah­ren ent­steht. Das Bild aus dem tur­bu­lent sich dre­hen­den MAS­COT-Lan­der ent­stand aus ei­ner Hö­he von et­wa zehn bis zwan­zig Me­tern.

Die etwa 20 Bilder, die mit der Kamera MASCAM auf dem MASCOT-Lander während des Abstiegs aufgenommen wurden, zeigen eine extrem zerklüftete, von zahlreichen kantigen Gesteinsbrocken übersäte Oberfläche. Ryugu, ein viereinhalb Milliarden Jahre alter erdbahnkreuzender Asteroid der kohlenstoffreichen C-Klasse, zeigt den Wissenschaftlern ein Antlitz, das sie so nicht erwartet hatten, obwohl schon mehr als ein Dutzend Asteroiden von Raumsonden aus der Nähe erkundet wurden. Auf dieser Nahaufnahme sind keinerlei Flächen zu sehen, die von Staub bedeckt sind, dem Regolith, der durch die Zertrümmerung von Gestein infolge der Ausgesetztheit gegenüber Mikrometeoriten und energiereicher kosmischer Partikel über Milliarden von Jahren entsteht. Das Bild aus dem turbulent sich drehenden MASCOT-Lander entstand aus einer Höhe von etwa zehn bis zwanzig Metern.

Weitere Galerien

Hauptmenü