EDEN ISS Ge­wächs­haus zu Be­ginn der Po­lar­nacht in der Ant­ark­tis

EDEN ISS Gewächshaus zu Beginn der Polarnacht in der Antarktis
EDEN ISS Ge­wächs­haus zu Be­ginn der Po­lar­nacht in der Ant­ark­tis
Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

EDEN ISS Gewächshaus zu Beginn der Polarnacht in der Antarktis

365 Ta­ge in der Ant­ark­tis, da­von 257 Ta­ge ab­ge­schnit­ten von der Au­ßen­welt: Der Ant­ark­tis­gärt­ner Paul Zabel vom DLR hat die Ge­mü­se­zucht für Mond und Mars im EDEN-ISS-Ge­wächs­haus er­probt und da­bei Pa­pri­ka, To­ma­ten, Gur­ken und ver­schie­dens­te Sa­la­te und Kräu­ter un­ter künst­li­chem Licht ge­ern­tet. Im Ja­nu­ar 2019 kehr­te der For­scher zu­rück nach Deutsch­land.

365 Tage in der Antarktis, davon 257 Tage abgeschnitten von der Außenwelt: Der Antarktisgärtner Paul Zabel vom DLR hat die Gemüsezucht für Mond und Mars im EDEN-ISS-Gewächshaus erprobt und dabei Paprika, Tomaten, Gurken und verschiedenste Salate und Kräuter unter künstlichem Licht geerntet. Im Januar 2019 kehrte der Forscher zurück nach Deutschland.

Artikel, in denen diese Medien vorkommen
Weitere Galerien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü