Com­pu­ter­to­mo­gra­phie (CT)

v|tome|x L450 Röhren
v|to­me|x L450 Röh­ren
Bild 1/5, Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

v|tome|x L450 Röhren

Durch­strah­lung mas­si­ver Me­tall­bau­tei­le
nanotom
na­no­tom
Bild 2/5, Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

nanotom

De­tail­lier­te, zer­stö­rungs­freie Un­ter­su­chung an kleins­ten elek­tro­ni­schen Bau­tei­len und Ma­te­ri­al­pro­ben
In Betrieb
In Be­trieb
Bild 3/5, Credit: © DLR. Alle Rechte vorbehalten

In Betrieb

Die CT-Groß­an­la­ge "v|to­me|x L450" er­laubt die drei­di­men­sio­na­le Un­ter­su­chung kom­plex ge­form­ter Bau­tei­le und großer struk­tu­rel­ler Bau­grup­pen
Andere Perspektive
An­de­re Per­spek­ti­ve
Bild 4/5, Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

Andere Perspektive

Die­se CT-An­la­ge bie­tet die Mög­lich­keit, auch bei sehr ho­hen Ver­grö­ße­run­gen ein schar­fes Ab­bild vom In­ne­ren des zu un­ter­su­chen­den Werk­stoffs zu er­zeu­gen
Röntgenbild
Rönt­gen­bild
Bild 5/5, Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

Röntgenbild

Mit Rönt­gen­strah­len kom­ple­xe Me­tall­bau­tei­le un­ter­su­chen

Dank der hochgenauen Auslösung können Forscher Bauteile auf ihre innere Struktur und eventuelle Fehlstellen hin untersuchen.

Mit Röntgenstrahlen komplexe Metallbauteile untersuchen

Die Anlage v|tome|x L450 Röhren: Die 450 kV (Minifokus-) Röntgenröhre ermöglicht mit ihrer hohen Leistung die Durchstrahlung massiver Metallbauteile. Mit der 240 kV (Mikrofokus-) Röntgenröhre lassen sich Bauteilgruppen aus Leichtmetallen-, Kunststoffen oder Faserverbundwerkstoffen vermessen und berechnen. Für eine detaillierte, zerstörungsfreie Untersuchung an kleinsten elektronischen Bauteilen und Materialproben steht das nanotom zur Verfügung. Diese CT-Anlage bietet die Möglichkeit, auch bei sehr hohen Vergrößerungen ein scharfes Abbild vom Inneren des zu untersuchenden Werkstoffs zu erzeugen.

 

Kontakt
  • Volker Speelmann
    Lei­tung Zen­tra­les In­ves­ti­ti­ons­ma­na­ge­ment
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    Zen­tra­les In­ves­ti­ti­ons­ma­na­ge­ment
    Telefon: +49 2203 601-4103
    Fax: +49 2203 601-4115
    Linder Höhe
    Köln
    Kontaktieren
  • Raouf Jemmali
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    In­sti­tut für Bau­wei­sen- und Struk­tur­tech­no­lo­gie
    Ke­ra­mi­sche Ver­bund­struk­tu­ren
    Telefon: +49 711 6862 453
    Pfaffenwaldring 38-40
    70569 Stuttgart
    Kontaktieren

Hauptmenü