Par­tic­le Image Ve­lo­ci­me­try (PIV)

Laserlichtschnitt an einem Propellerflugzeugmodell
La­ser­licht­schnitt an ei­nem Pro­pel­ler­flug­zeug­mo­dell
Bild 1/5, Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

Laserlichtschnitt an einem Propellerflugzeugmodell

PIV Un­ter­su­chun­gen mit tra­ver­sier­ba­rem La­ser­licht­schnitt an ei­nem Pro­pel­ler­flug­zeug­mo­dell im LSWT von AIR­BUS Bre­men
Triebwerksströmung
Trieb­werkss­trö­mung
Bild 2/5, Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

Triebwerksströmung

PIV Un­ter­su­chun­gen an der Trieb­werkss­trö­mung der A320 ATRA mit zwei Licht­schnit­ten
Transportflugzeugmodell
Trans­port­flug­zeug­mo­dell
Bild 3/5, Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

Transportflugzeugmodell

PIV Un­ter­su­chun­gen hin­ter ei­nem Trans­port­flug­zeug­mo­dell mit of­fe­ner Heck­klap­pe im DNW-NWB
Laserlichtschnitt
La­ser­licht­schnitt
Bild 4/5, Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

Laserlichtschnitt

Ho­ri­zon­ta­ler La­ser­licht­schnitt mit be­leuch­te­ten See­ding­par­ti­keln in ei­ner Plat­ten­grenz­schicht im SWG
Kombinationsoptik
Kom­bi­na­ti­ons­op­tik
Bild 5/5, Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

Kombinationsoptik

Kom­bi­na­ti­ons­op­tik für zwei Pul­sla­ser­sys­te­me zur Über­la­ge­rung von ins­ge­samt vier La­ser­licht­pul­sen in ei­nem SPIV Ex­pe­ri­ment

Im DLR-Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik in Göttingen stellt die PIV-Großanlage ein in Europa einzigartiges mobiles System dar, das an verschiedenen Anlagen insbesondere an Windkanälen eingesetzt werden kann. PIV ist ein nicht-invasives, optisches Messverfahren, das es erlaubt, die Strömungsgeschwindigkeit an vielen Punkten innerhalb einer Messebene zeitgleich zu erfassen.

Anspruchsvolle Messtechnik für Industrie und Forschung

Die PIV-Großanlage des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ermöglicht die quantitative Visualisierung komplexer Strömungsphänomene durch momentane dreikomponentige (3C-) Geschwindigkeitsvektorfelder in Ebenen und Volumina der Strömung mit einer hohen räumlichen Auflösung. Die DLR-Software PivView erlaubt eine skriptgesteuerte automatisierte Auswertung und die Abbildung der Daten in windkanal- oder modellfesten Koordinatensystemen. Die Anwendungsbreite der PIV-Messtechnik reicht vom Niedergeschwindigkeitsbereich bis zu transsonischen und hypersonischen Strömungen.
Innerhalb Deutschlands ist die Anlage einzigartig und bedient den Einsatz der Messtechnik in industriellen Windkanälen innerhalb Deutschlands (ETW, DNW, BLSWT), sowie die Projektanbahnung insbesondere im Rahmen des Luftfahrtforschungsprogramms, der H2020-EU-Projekte oder der DFG. Die GA dient primär dem Zweck die PIV-Messtechnik für Messaufgaben der Industrie und für Forschungsprojekte bereitzustellen und weiterzuentwickeln. Die Hard- und Software ermöglicht den industriellen Einsatz und damit auch die Akquisition neuer Projekte. Der durch die Anlage erzielbare wissenschaftliche Erkenntnisgewinn ist auch für interne Projekte im DLR von großer Bedeutung.
Nur durch die Großanlage ist die Bearbeitung von vielen Drittmittelaufträgen möglich. Durch die PIV-Großanlage können Verpflichtungen im Rahmen des Luftfahrtforschungsprogramms (LuFo) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), der Europäischen Union und Projekte der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) erfüllt und nationale (Universitätsausbildung, Bachelor, Master, Doktor) sowie internationale Kooperationen (z.B. mit ONERA, DNW, CNRS, LML Lille, TU Delft, Uni Oxford) aufrechterhalten bzw. ausgebaut werden. Weiterhin erhält das DLR durch die GA seine einzigartigen nationalen Kapazitäten und Fähigkeiten im internationalen europäischen Vergleich.

Kontakt
  • Volker Speelmann
    Lei­tung Zen­tra­les In­ves­ti­ti­ons­ma­na­ge­ment
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    Zen­tra­les In­ves­ti­ti­ons­ma­na­ge­ment
    Telefon: +49 2203 601-4103
    Fax: +49 2203 601-4115
    Linder Höhe
    Köln
    Kontaktieren
  • Dr.rer.nat. Andreas Schröder

    In­sti­tut für Ae­ro­dy­na­mik und Strö­mungs­tech­nik, Ab­tei­lung Ex­pe­ri­men­tel­le Ver­fah­ren
    Telefon: +49 551 709-2190
    Fax: +49 551 709-2830
    Kontaktieren

Hauptmenü