Si­mu­la­ti­ons­an­la­ge für Treibstrah­len che­mi­sche Klein­trieb­wer­ke (STG-CT)

Versuchsraum
Ver­suchs­raum
Bild 1/5, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Versuchsraum

Blick in den Ver­suchs­raum. Vor­der­grund: Rück­an­sicht des Trieb­werks. Elek­tro­nik und Treib­stoff­lei­tun­gen müs­sen be­heizt wer­den. Die Iso­la­ti­ons­fo­lie schützt die Kalt­wän­de vor Wär­me­strah­lung
Vakuumkammer (geöffnet)
Va­ku­um­kam­mer (ge­öff­net)
Bild 2/5, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Vakuumkammer (geöffnet)

Die Groß­an­la­ge des Deut­schen Zen­trums für Luft- und Raum­fahrt (DLR) er­mög­licht Ex­pe­ri­men­te mit che­mi­schen La­ge­re­ge­lungs­trieb­wer­ken un­ter welt­raum­ähn­li­chen Va­ku­um­be­din­gun­gen.
Pufferballon
Puf­fer­bal­lon
Bild 3/5, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Pufferballon

Im Ver­such ver­damp­fen­des Kühl­mit­tel (He­li­um) wird in ei­nem Puf­fer­bal­lon (100m³) auf­ge­fan­gen. Ist die­ser ge­füllt, wird das He­li­um in Druck­fla­schen kom­ri­miert
Gespeichertes, gasförmiges Helium
Ge­spei­cher­tes, gas­för­mi­ges He­li­um
Bild 4/5, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Gespeichertes, gasförmiges Helium

In Druck­fla­schen ge­spei­cher­tes, gas­för­mi­ges He­li­um wird in ei­ner Ex­pan­si­ons­ma­schi­ne (links) ver­flüs­sigt
Gespeichertes, gasförmiges Helium
Ge­spei­cher­tes, gas­för­mi­ges He­li­um
Bild 5/5, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Gespeichertes, gasförmiges Helium

In Druck­fla­schen ge­spei­cher­tes, gas­för­mi­ges He­li­um wird in ei­ner Ex­pan­si­ons­ma­schi­ne (links) ver­flüs­sigt

Simulationsanlage für Treibstrahlen chemische Kleintriebwerke (STG-CT) des DLR-Instituts für Aerodynamik und Strömungstechnik in Göttingen ist eine einzigartige Kryo-Vakuumanlage, in deren Versuchsraum von 10 m3 Volumen Satelliten-Lageregelungstriebwerke unter weltraumähnlichen Vakuumbedingungen (< 10-5 mbar) betrieben und untersucht werden können.

Weltraumähnliche Vakuumbedingungen für Triebwerke

Die Großanlage des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ermöglicht Experimente mit chemischen Lageregelungstriebwerken unter weltraumähnlichen Vakuumbedingungen. Ziel der Experimente ist es, die Ausbreitung von Treibstrahlen und deren Wechselwirkung mit Raumfahrzeugkomponenten zu charakterisieren. Aus den Ergebnissen der Versuche werden Anforderungen an die Planung von Lageregelungssystemen und –manövern abgeleitet oder Maßnahmen zu Schutz gegen Verschmutzung oder übermäßige Erwärmung entwickelt.

Kontakt
  • Volker Speelmann
    Lei­tung Zen­tra­les In­ves­ti­ti­ons­ma­na­ge­ment
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    Telefon: +49 2203 601-4103
    Fax: +49 2203 601 4115
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren
  • Herr Dr. Ing. Martin Grabe
    Ger­man Ae­ro­space Cen­ter (DLR)

    Raum­fahr­zeu­ge
    Telefon: +49 551 709-2476
    Bunsenstraße 10
    37073 Göttingen
    Kontaktieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü