Der Tafassasset-Meteorit

Der Tafassasset-Meteorit
Tafassite sind eine neu vorgeschlagene Gruppe von kohlenstoffhaltigen, sehr primitiven Achondriten-Meteoriten. Achondrit bedeutet, dass sie im Gegensatz zu den viel häufigeren Chondriten keine oder fast keine millimetergroßen Silikatkügelchen enthalten. Der Tafassassett-Meteoritenfall beinhaltet 26 Steine, die 2000 und 2001 in der Tenere-Wüste im Niger gefunden wurden. Dieses Exemplar ist eine Schnittprobe von einem 114 Kilogramm schweren Fund mit der für Meteorite typischen Schmelzkruste. Sie hat eine Masse von 277 Gramm; der Würfel hat eine Kantenlänge von einem Zentimeter. Der Mutterkörper von Tafassasset bildete sich in der gleichen Region der protoplanetaren Scheibe und aus dem gleichen Ausgangsmaterial wie die CR-Chondrite (siehe vorheriges Bild). Allerdings bildete er sich mit einem Entstehungsalter etwa 1,1 Millionen Jahre früher als die CR- und Flensburger Chondrite und konnte teilweise schmelzen und differenzieren.