Astris und Brunhilde – der deutsche Beitrag zur Europa-Rakete

Das Bild zeigt die 3. Stufe Astris.
Astris und Brunhilde – der deutsche Beitrag zur Europa-Rakete
Das Oberstufentriebwerk Astris sollte die 3. Stufe der Europa-Rakete antreiben und wurde zwischen 1964 und 1973 in Lampoldshausen getestet.
Die gesamte 3. Stufe (von den Ingenieuren „Brunhilde“ getauft) mit Treibstofftank, Brennkammer und Düse bestand hauptsächlich aus Stahl und Titan, das leicht und belastbar ist.