28. März 2018
Exzellente Nachwuchsarbeit

Aus­bil­dung des DLR Stutt­gart mit Bil­dungs­py­ra­mi­de ge­ehrt

Preis­ver­lei­hung der Bil­dungs­py­ra­mi­de 2018 an Ver­tre­ter des DLR Stutt­gart
Credit: KreishandwerkerschaftStuttgart.

Preisverleihung der Bildungspyramide 2018 an Vertreter des DLR Stuttgart

Von links nach rechts: Prof. Tho­mas De­kor­sy, Di­rek­tor des DLR-In­sti­tuts für Tech­ni­sche Phy­sik; Dr. An­ke Ko­var, Lei­te­rin des DLR-Stand­orts Stutt­gart; Tho­mas Schwei­zer, Aus­bil­dungs­lei­ter DLR Stutt­gart Sys­te­m­elek­tro­nik; Tho­mas Mül­ler, Aus­bil­dungs­lei­ter DLR Stutt­gart Fein­werk­me­cha­nik; Dr. Bernd Stock­bur­ger, Ge­schäfts­füh­rer Be­ruf­li­che Bil­dung der HWK Stutt­gart

  • Die Handwerkskammer der Region Stuttgart hat die Ausbildung Systemelektronik und Feinwerkmechanik mit der Bildungspyramide ausgezeichnet.
  • Der Preis ehrt besonderes Engagement und herausragende Erfolge in der beruflichen Ausbildung.
  • Regelmäßig gehören die Auszubildenden des DLR Stuttgart zu den besten ihres Faches.
  • Schwerpunkt(e): Ausbildung, Nachwuchsförderung

Für seine hervorragenden und beispielhaften Ausbildungsleistungen wurde das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) am Standort Stuttgart mit der Bildungspyramide 2018 ausgezeichnet. Seit mehr als zwanzig Jahren verleiht die Hand­werks­kam­mer Re­gi­on Stutt­gart diesen Preis an sechs Betriebe, deren Ausbildung durch besonderes Engagement, hohe Qualität und Kontinuität hervorsticht. Das DLR wurde dabei unter 4.000 ausbildenden Unternehmen und Einrichtungen ausgewählt. Die Ehrung teilen sich die Ausbildungsgänge Systemelektronik und Feinwerkmechanik, deren langjährige Leiter Thomas Schweizer und Thomas Müller den Preis für das DLR Stuttgart entgegennahmen.

Drei Ausbildungsgänge mit besten Startchancen

Jedes Jahr starten sechs Jugendliche am DLR-Standort Stuttgart ihre Berufsausbildung und lernen gleichzeitig die faszinierende Welt rund um Forschungsthemen aus Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung kennen. Als Systemelektroniker arbeiten sie in ersten Praxisprojekten, die direkt bei Versuchen zum Einsatz kommen, fertigen als zukünftige Feinwerkmechaniker spezielle Präzisionsbauteile oder unterstützen als Kaufmann oder Kauffrau für Büromanagement die Verwaltung des Forschungsstandorts mit seinen rund 750 Beschäftigten.

Regelmäßig Spitzenplätze für DLR-Azubis

Ausschlaggebend für die Jury der Bildungspyramide - bestehend aus Vertretern der Handwerkskammer, Berufsschulleitern, Arbeitnehmern und Arbeitgebern - waren im Fall des DLR Stuttgart die hohe Qualität der Prüfungsvorbereitungen und das damit einhergehende besondere Engagement der Ausbildungsleiter. Viele der am Standort Stuttgart ausgebildeten Jugendlichen haben in den letzten Jahren regelmäßig Spitzenplatzierungen und Preise bei Kammer-, Landes und Bundeswettbewerben erhalten und zählen damit zu den Besten ihres Faches.

Kontakt
  • Denise Nüssle
    Kom­mu­ni­ka­ti­on Stutt­gart und Ulm
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)

    "Po­li­tik­be­zie­hun­gen und Kom­mu­ni­ka­ti­on"
    Telefon: +49 711 6862-8086
    Fax: +49 711 6862-636
    Pfaffenwaldring 38-40
    70569 Stuttgart
    Kontaktieren
  • Dr. Anke Kovar
    Lei­tung der Stand­orte Stutt­gart und Lam­polds­hau­sen
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    Telefon: +49 711 6862-311
    Fax: +49 711 6862-636
    Pfaffenwaldring 38-40
    70569 Stuttgart
    Kontaktieren
  • Thomas Schweizer
    Aus­bil­dungs­lei­ter Sys­te­m­elek­tro­nik

    In­sti­tut für Tech­ni­sche Phy­sik
    Telefon: +49 711 6862-407
    Fax: +49 711 6862-1407
    Kontaktieren
  • Thomas Müller

    Sys­tem­haus Tech­nik - Aus­bil­dung Fein­werk­me­cha­nik Stutt­gart
    Telefon: +49 711 6862-203
    Kontaktieren
Neueste Nachrichten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü