24. Januar 2020

Gender Balance in Wissenschaft und Führungspositionen

Die Teilnehmenden des Workshops
Die Teilnehmenden des Workshops
Credit: © DLR. Alle Rechte vorbehalten

Die Teilnehmenden des Workshops

Die Teilnehmenden des Workshops "Gender Balance in Wissenschaft und Führungspositionen" mit der Vorstandsvorsitzenden des DLR, Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund, und Klaus Hamacher, dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden.

Unter diesem Titel finden in regelmäßigen Abständen Workshops mit der Vorstandsvorsitzenden des DLR, Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund, und Klaus Hamacher, dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden, statt. Die Veranstaltungsreihe dient dem direkten Austausch der beiden Vorstände mit Teilnehmenden aus unterschiedlichen Bereichen des DLR zum Thema Chancengleichheit.

Gemeinsam wurde am 23. Januar 2020 in Köln der Umsetzungsstand der Roadmap, die im Rahmen des letzten Workshops erarbeitet wurde, reflektiert. Die Roadmap fasst unter dem Namen SCALA diverse Maßnahmen und Instrumente, aufgeteilt in verschiedene Handlungsfelder, zusammen. Ziel ist es, den Anteil von Wissenschaftlerinnen und den Frauenanteil in Führungspositionen zu steigern. SCALA (ital. für Treppe oder Stufe) steht in diesem Zusammenhang für die "DLR-Karriereleiter für Frauen".

Auch aufgrund des steigenden Fachkräftemangels kommt dem Thema eine immer größere Bedeutung zu, führte Prof. Ehrenfreund bei ihrer Begrüßung aus. "Durch die neuen DLR-Institute, die sich derzeit im Aufbau befinden, bieten sich große Chancen – gerade für Frauen. Diese Chancen müssen unbedingt genutzt werden", merkte sie in diesem Zusammenhang an.

Die Entwicklung der Frauenanteile im DLR in den unterschiedlichen Karriereebenen kommt noch immer zu langsam voran, stellten die Teilnehmenden fest. Die bisher umgesetzten Maßnahmen zeigten zwar erste Wirkung und sollen daher auch weiter verfolgt werden. Aber es wurden auch neue Handlungsoptionen in der Diskussion identifiziert, die in den bestehenden Maßnahmenkatalog SCALA aufgenommen werden. Beispielsweise soll es ein neues Netzwerkangebot für Frauen im DLR-Wiki geben.

Frauen sind in den MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) nach wie vor unterrepräsentiert. Gerade diese Berufsfelder sind jedoch im DLR als Forschungseinrichtung besonders gefragt. Das DLR engagiert sich daher seit langem aktiv in diesem Bereich, um eine gerechtere Teilhabe von Frauen in der Wissenschaft zu erreichen.

Derzeit sind gut ein Drittel der DLR-Belegschaft Frauen, davon arbeiten circa 22 Prozent in Führungspositionen. Chancengleichheit sowie zahlreiche Unterstützungsangebote zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sind zentrale Bestandteile der Personalpolitik. Seit 2002 wird das DLR regelmäßig mit dem Zertifikat audit berufundfamilie für sein familienbewusstes Engagement und seit 2004 mit dem Prädikat TOTAL E-Quality für seine vorbildlich an Chancengleichheit ausgerichtete Personalpolitik ausgezeichnet.

Kontakt
  • Patricia Femppel
    Leitung Diversity Management
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

    Strategische Services
    Telefon: +49 2203 601-3499
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren
Neueste Nachrichten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü