17. Februar 2020

Global Space & Technology Convention GSTC Singapur

Prof. Pascale Ehrenfreund
Prof. Pascale Ehrenfreund
Credit: ©SSTA

Prof. Pascale Ehrenfreund

Die Vorstandsvorsitzende des DLR, Prof. Pascale Ehrenfreund, während ihrer Keynote Lecture im Rahmen der Global Space & Technology Convention in Singapur.

Die GSTC ist die führende kommerzielle Raumfahrtkonferenz in Südostasien und bringt, unter jährlich wechselnden Themen, Vertreter aus dem asiatischen Raum mit internationalen Partnern zusammen. Auf dem dreitägigen Treffen vom 5.-7. Februar 2020 wurde über aktuelle Entwicklungen und zukünftige Herausforderungen für die globale Raumfahrt diskutiert.

Auf Einladung der Singapore Space & Technology Association (SSTA) hielt die DLR-Vorstandsvorsitzende Prof. Pascale Ehrenfreund die Keynote Address zum Thema "Satellite Applications for Smart Cities". Die Bedeutung von Raumfahrtanwendungen für die urbane Stadtentwicklung verdeutlichte Ehrenfreund anhand des Global Urban Footprints sowie dem World Settlement Footprint und stellte die interdisziplinären Forschungsaktivitäten des DLR im Bereich der Urban Mobility vor.

"Singapur ist eines der innovativsten Länder der Welt und verfolgt ambitionierte Pläne in vielen Bereichen, an denen auch in unseren Instituten geforscht wird. Damit stellt Singapur einen interessanten Kooperationspartner dar, der in der gerade verabschiedeten Internationalisierungsstrategie des DLR priorisiert wurde", betont Prof. Ehrenfreund während ihres Besuches.

Auf Einladung des deutschen Botschafters in Singapur, Dr. Ulrich Sante, hielt die DLR-Vorstandsvorsitzende in der Botschafterresidenz eine Dinner Lecture. Dabei sprach sie über das vielfältige DLR-Forschungsportfolio und präsentierte einige Forschungsbereiche, in denen Singapur und Deutschland vor ähnlichen Herausforderungen stehen. Hierbei spielt der asiatische Stadtstaat aufgrund seiner geographischen Lage unter anderem in den Bereichen Digitalisierung und Maritime Sicherheit, sowie bei der Entwicklung von Lösungen für urbane Mobilität eine zentrale Rolle. An der Veranstaltung nahmen ebenfalls Vertreter der deutschen Wissenschafts-Community, Industrie sowie von singapurischen Universitäten und Forschungseinrichtungen teil.

Darüber hinaus traf sich die DLR-Delegation zu Gesprächen mit Vertretern der Agency for Science, Technology and Research (A*STAR), dem Singapore Maritime Institute (SMI) und der Maritime and Port Authority (MPA), dem Office for Science, Technology and Industry (OSTIn) sowie der Nanyang Technological University (NTU). Bei diesen Gesprächen wurden potentielle Bereiche der Zusammenarbeit diskutiert. Auf besonderes Interesse bei den singapurischen Partnern trafen die Themen Digitalisierung, Maritime Sicherheit, Urban Air Mobility und Energiespeicher/Alternative Brennstoffe.

Kontakt
  • Andreas Schütz
    Leitung Media Relations, Pressesprecher
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
    Telefon: +49 2203 601-2474
    Fax: +49 2203 601-3249
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren
  • Sebastian Kleim
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
    Strategie und Internationale Beziehungen
    Telefon: +49 2203 601-4168

    Kontaktieren
Neueste Nachrichten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü