26. Oktober 2021
Letter of Intent unterzeichnet

DLR, JA­XA und CSA er­wei­tern ih­re Zu­sam­men­ar­beit auf das Per­so­nal-Ma­nage­ment

Letter of Intent zwischen JAXA, CSA und DLR
Let­ter of In­tent zwi­schen JA­XA, CSA und DLR
Credit: © DLR. Alle Rechte vorbehalten

Letter of Intent zwischen JAXA, CSA und DLR

(v.l.n.r.) Dr. Walt­her Pel­zer, Mit­glied des DLR-Vor­stands und Lei­ter der Deut­schen Raum­fahr­t­agen­tur im DLR, Prof. An­ke Kays­ser-Py­zal­la, Vor­stands­vor­sit­zen­de des DLR, JA­XA-Prä­si­dent Dr. Hi­ros­hi Ya­ma­ka­wa und CSA-Prä­si­den­tin Li­sa Camp­bell un­ter­zeich­ne­ten beim In­ter­na­tio­nal Astro­nau­ti­cal Con­gress (IAC) in Du­bai den Let­ter of In­tent.
  • Raumfahrt-Organisationen planen globales Netzwerk, um Wissen und Erfahrungen im Personalbereich zu teilen.
  • Grundsatzvereinbarung beim International Astronautical Congress (IAC) in Dubai.
  • Schwerpunkte: Raumfahrt, Personal-Management

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), die japanische Raumfahrtagentur JAXA und die kanadische Raumfahrtagentur CSA wollen bei strategischen Themen im Personal-Management eng zusammenarbeiten. Beim International Astronautical Congress (IAC) in Dubai bekräftigten sie ihre Absicht, Wissen und Erfahrung aus diesem Bereich zu teilen. Prof. Anke Kaysser-Pyzalla, Vorstandsvorsitzende des DLR, Dr. Walther Pelzer, Mitglied des DLR-Vorstands und Leiter der Deutschen Raumfahrtagentur im DLR, JAXA-Präsident Dr. Hiroshi Yamakawa und CSA-Präsidentin Lisa Campbell unterzeichneten eine entsprechende Vereinbarung (Letter of Intent).

„Mit CSA und JAXA verbindet uns eine langjährige gute Zusammenarbeit im wissenschaftlichen Bereich. Umso mehr freuen wir uns nun auf diese völlig neue Art der Kooperation im strategischen Personal-Management“, sagt Klaus Hamacher, stellvertretender Vorsitzender des DLR-Vorstands und unter anderem verantwortlich für den Personalbereich im DLR.

Die Initiative INFOHRM (International Forum for Space Organisations Human Resources Management) bildet den Rahmen für die Gespräche zwischen den Beteiligten. Ziel ist, ein globales Netzwerk für übergreifende Personalthemen (Human Resources, HR) von Raumfahrt-Organisationen aufzubauen. Dabei soll es zum Beispiel um Herausforderungen wie das HR-Management unter Pandemie-Bedingungen oder um Zukunftsszenarien für digitale HR-Prozesse gehen.

In der Forschung kooperieren JAXA, CSA und DLR schon seit Jahren – die vertrauensvolle Zusammenarbeit wird nun auf ein Thema erweitert, bei dem es vergleichbare internationale Kooperationen bisher nicht gab. Ein Austausch von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über das Netzwerk ist nicht vorgesehen. Perspektivisch sollen weitere internationale Raumfahrt-Organisationen in INFOHRM aufgenommen werden.

Kontakt
  • Andreas Schütz
    Lei­tung Pres­se, Pres­se­spre­cher
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)

    Kom­mu­ni­ka­ti­on und Pres­se
    Telefon: +49 2203 601-2474
    Fax: +49 2203 601-3249
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren
  • Christian Jenssen
    Re­prä­sen­tant für in­ter­na­tio­na­le HR-Ko­or­di­na­ti­on
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    Münchener Straße 20
    82234 Weßling
    Kontaktieren
DLR-Newsletter

News nach The­men be­stel­len

Abon­nie­ren Sie un­se­re The­men-Newslet­ter und wir schi­cken Ih­nen künf­tig News aus Luft­fahrt, Raum­fahrt, Ener­gie und Ver­kehr ins vir­tu­el­le Post­fach.

Verwandte Nachrichten
Neueste Nachrichten

Hauptmenü