8. Dezember 2022

Ab­ge­ord­ne­te Car­men Weg­ge be­sucht DLR Ober­pfaf­fen­ho­fen

Carmen Wegge im DLR Oberpfaffenhofen
Zu Gast in Ober­pfaf­fen­ho­fen: Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Car­men Weg­ge
Bild 1/3, Credit: © DLR. Alle Rechte vorbehalten

Zu Gast in Oberpfaffenhofen: Bundestagsabgeordnete Carmen Wegge

Am 8.De­zem­ber 2022 be­such­te SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Car­men Weg­ge das DLR in Ober­pfaf­fen­ho­fen. Sie ist für den ört­li­chen Wahl­kreis Starn­berg-Lands­berg-Ger­me­ring zu­stän­dig und im In­nen- so­wie Rechts­aus­schuss des Deut­schen Bun­des­tags tä­tig. Das Bild zeigt die Ab­ge­ord­ne­te im In­sti­tut für Hoch­fre­quenz­tech­nik und Ra­dar­sys­te­me mit dem Mo­dell ei­nes Tan­dem-L Sa­tel­li­ten. Tan­dem-L ist ei­nem Vor­schlag für ei­ne Ra­dar­mis­si­on zur Er­fas­sung von es­sen­zi­el­len Kli­ma­va­ria­blen in bis­her un­er­reich­ter Auf­lö­sung und Qua­li­tät.
Carmen Wegge am DLR-Institut für Physik der Atmosphäre
Neu­es aus der At­mo­sphä­ren­for­schung
Bild 2/3, Credit: © DLR. Alle Rechte vorbehalten

Neues aus der Atmosphärenforschung

Am DLR-In­sti­tut für Phy­sik der At­mo­sphä­re in­for­mier­te sich SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Car­men Weg­ge über die neues­ten Er­kennt­nis­se in­der At­mo­sphä­ren­for­schung. Das In­sti­tut be­ar­bei­tet das gan­ze Spek­trum von der grund­le­gen­den At­mo­sphä­ren- und Kli­ma­for­schung bis hin zur An­wen­dungs­ent­wick­lung und Tech­no­lo­gie­trans­fers. Im Bild (von links): Dr. Ti­na Jur­kat-Wit­schas, Ma­ria­no Mer­tens, Dr. Sig­run Matt­hes, Car­men Weg­ge, Dr. An­dre­as Fix und Prof. Mar­tin Da­me­ris.
Carmen Wegge im GSOC
Ein­blick ins Deut­sche Raum­fahrt­kon­troll­zen­trum
Bild 3/3, Credit: © DLR. Alle Rechte vorbehalten

Einblick ins Deutsche Raumfahrtkontrollzentrum

Im Deut­schen Raum­fahrt­kon­troll­zen­trum GS­OC er­hielt Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Car­men Weg­ge Ein­blick in den Be­trieb von Raum­fahrt­mis­sio­nen. Von Ober­pfaf­fen­ho­fen aus wird un­ter an­de­rem der deut­sche Erd­be­ob­ach­tungs­sa­tel­lit En­MAP be­trie­ben so­wie das Co­lum­bus-Mo­dul der In­ter­na­tio­na­len Raum­sta­ti­on ISS. Künf­tig will das GS­OC auch aus­tro­nau­ti­sche Missio­nen zum Mond und Mars un­ter­stüt­zen. Das Bild vor dem Co­lum­bus-Kon­troll­raum zeigt Car­men Weg­ge mit Dr. Flo­ri­an Sell­mai­er.
  • MdB Carmen Wegge (SPD) war am 8. Dezember 2022 zu Gast im DLR Oberpfaffenhofen.
  • Die Abgeordnete informierte sich über aktuelle Forschung zu Klima, Sicherheit und Raumfahrt.
  • Schwerpunkt: Politikbeziehungen, Sicherheit, Raumfahrt, Erdbeobachtung

Am 8. Dezember 2022 war SPD-Bundestagsabgeordnete Carmen Wegge zu Gast beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen. Sie informierte sich über die aktuellen Forschungsarbeiten am Standort, in Hinsicht auf ihre Tätigkeiten im Innen- sowie Rechtsausschusses des Deutschen Bundestages sowie für ihren örtlichen Wahlkreis Starnberg-Landsberg-Germering.

DLR-Standortleiter Zekeriya Ceyanli begrüßte die Abgeordnete und gab einen Überblick über die wichtigsten Fakten zum Standort. Danach stellte Direktor Prof. Markus Rapp die zentralen Forschungsthemen des Instituts für Physik der Atmosphäre vor. Verfolgt werden Klimarelevante Fragen, mit dem Ziel wissenschaftliche Erkenntnisse für die Gesellschaft, Industrie und Entscheidungsträger zu gewinnen. So befasst sich das Institut beispielsweise mit der Wirkung von Emissionen im Luft-, Straßen und Schiffsverkehr. Die Forschenden führen dazu gezielte Messungen durch, entwickeln und verbessern Bewertungsmethoden von Klimaeinflüssen und treiben Forschungen zum Einsatz nachhaltiger Treibstoffe voran.

Im Zentrum für satellitengestützten Kriseninformation (ZKI) des Deutschen Fernerkundungsdatenzentrums informierte sich die Abgeordnete darüber, was Erdbeobachtung im Bereich der Kriseninformation ermöglicht. Im Falle von Natur- und Umweltkatastrophen, für humanitäre Hilfsaktivitäten, bei Großereignissen und zur zivilen Sicherheit können Satellitenbilder, Luftbilder und andere Geodaten genutzt werden, um aktuelle Lageinformationen zu stellen. Wie ZKI-Leiterin Dr. Monika Gähler erläuterte, können die Erdbeobachtungsdaten vor, während oder nach Krisensituationen beschafft, analysiert und aufbereitet werden. Das DLR arbeitet hier bereits eng mit dem Bundesinnenministerium zusammen, basierend auf dem Rahmenvertrag „IF-Bund" (Innovative Fernerkundung für die Bundesverwaltung). Mit dem IF-Bund wird die Forschung mit der Praxis und den Bedarfen der Verwaltung zusammengebracht.

Interessiert zeigt sich Wegge auch im TechLab-Gebäude bei den Forschungsthemen des Instituts für Hochfrequenztechnik und Radarsysteme. Stellvertretender Institutsdirektor Dr. Manfred Zink stellte insbesondere das Konzept von Tandem-L vor, ein Vorschlag für eine hochinnovative Satellitenmission zur globalen Beobachtung von dynamischen Prozessen auf der Erdoberfläche. Die Mission soll die Erfassung von essenziellen Klimavariablen in einer bisher nicht erreichten Qualität und Auflösung ermöglichen und so zu einem besseren Verständnis beitragen. Tandem-L könnte fehlende Informationen liefern, um dringende wissenschaftliche Fragestellungen zum globalen Wandel zu lösen.

Beim abschließenden Besuch im Deutschen Raumfahrtkontrollzentrum (GSOC) konnte sich die Abgeordnete ein Bild vom Raumflugbetrieb machen. Sie erhielt einen Einblick in die Betriebsaufgaben bei Satellitenmissionen wie auch das Columbus-Kontrollzentrum zum Betrieb des Weltraumlabors auf der Internationalen Raumstation ISS. Derzeit bereitet sich das GSOC auf die astronautische Raumfahrt im Mondorbit vor. Künftig könnten von Oberpfaffenhofen aus astronautische Missionen zum Mond und Mars unterstützt werden.

Kontakt
  • Bernadette Jung
    Pres­se­re­dak­ti­on
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)

    Kom­mu­ni­ka­ti­on
    Telefon: +49 8153 28-2251
    Münchener Straße 20
    82234 Weßling
    Kontaktieren
  • Dr. Katrin Simhandl
    Lei­tung Bü­ro Ber­lin
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    Telefon: +49 30 67055 250
    Markgrafenstraße 37
    10117 Berlin
    Kontaktieren
Neueste Nachrichten

Hauptmenü