Untersuchung neuer Flugsicherungssysteme
Un­ter­su­chung neu­er Flug­si­che­rungs­sys­te­me
Bild 1/4, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Untersuchung neuer Flugsicherungssysteme

In­stal­la­tio­nen zur Un­ter­su­chung neu­er Flug­si­che­rungs­sys­te­me in ei­nem ope­ra­tio­nel­len Um­feld
Überblick A-SMGCS (Advanced Surface Movement, Guidance and Control System)
Über­blick A-SM­G­CS (Ad­van­ced Sur­face Mo­ve­ment, Gui­dance and Con­trol Sys­tem)
Bild 2/4, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Überblick A-SMGCS (Advanced Surface Movement, Guidance and Control System)

Über­blick des A-SM­G­CS-Sys­tems am Flug­ha­fen Braun­schweig
Luftfahrzeugbewegung
Luft­fahr­zeug­be­we­gung
Bild 3/4, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Luftfahrzeugbewegung

Über Sen­so­ren auf­ge­zeich­ne­te Luft­fahr­zeug­be­we­gun­gen
Messanlagen
Mess­an­la­gen
Bild 4/4, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Messanlagen

Mess­an­la­gen auf dem Flug­feld des Flug­ha­fens Braun­schweig-Wolfs­burg

Auf dem Flughafen Braunschweig ist mit dem A-SMGCS (Advanced Surface Movement, Guidance and Control System) eine Testumgebung des DLR-Instituts für Flugführung installiert, die es ermöglicht, Sensorsysteme zur Ortung und Identifikation von Verkehrsteilnehmern zu erproben und Konzepte und Verfahren zum Rollverkehrsmanagement zu beurteilen.

Erforschung von Systemen zur Rollverkehrsführung

Das experimentelle Rollverkehrsüberwachungssystem dient der Erforschung neuer Systeme, um die Sicherheit am Boden zu erhöhen und Lotsen besser und automatisiert zu unterstützen. Die DLR-Großanlage besteht aus der Infrastruktur der Testumgebung am Flughafen  Braunschweig, einer Entwicklungsumgebung mit Demonstrationsraum und Leitzentrale sowie einem Referenzsystem in einem DLR-Flugversuchsträger und einem DLR-Testfahrzeug.

Die Anlagen sind Teil des Validierungszentrums Luftverkehr. Dieses bietet Wissenschaftlern die notwendigen Werkzeuge, um neue Ideen und Technologien für alle Bereiche des Luftverkehrsmanagements zu erproben und zu bewerten.

Kontakt
  • Volker Speelmann
    Lei­tung Zen­tra­les In­ves­ti­ti­ons­ma­na­ge­ment
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    Telefon: +49 2203 601-4103
    Fax: +49 2203 601 4115
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren
  • Ingo Jessen
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    In­sti­tut für Flug­füh­rung
    ATM-Simulation
    Telefon: +49 531 295-2556
    Fax: +49 531 295-2550
    Lilienthalplatz 7
    38108 Braunschweig
    Kontaktieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü