27. April 2015

Frauen im Weltraum – Traumberuf Astronautin?

Girls´Day 2015 im DLR_School_Lab in Neustrelitz

"Nehmt eure Töchter und Söhne mit zur Arbeit". Diese Idee stammt aus New Orleans in den USA und hatte das Ziel, dass Kinder die Arbeitsplätze der Eltern kennenlernen. Seit 1993 gibt es den Girls´Day als Aktionstag. Er findet inzwischen nicht nur für die Kinder der Mitarbeiter einer Firma jeden vierten Donnerstag im April statt. In einer Firma in Nürnberg konnten Schülerinnen im Jahr 2000 erstmals in Deutschland an einem Tag hinter die Kulissen schauen. Seit 2001 gibt es den Girls`Day bei uns. Seither können Mädchen selbst aussuchen, in welchen Einrichtungen sie sich über Ausbildungs- und Aufstiegschancen näher informieren möchten.

Auch in diesem Jahr war der Standort Neustrelitz des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) wieder Partner des Girls´Days. Der Einladung waren 21 Mädchen aus Malchin, Neustrelitz und Neubrandenburg gefolgt. Nach der offiziellen Begrüßung erhielten die Schülerinnen einen Überblick über die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in den am Standort vertretenen DLR-Instituten. Das gastgebende DLR_School_Lab in Neustrelitzselbst bietet vielfältige Möglichkeiten – vom Wecken des Interesses bis hin zur Spezialisierung auf naturwissenschaftlichem Gebiet. Am großen Erdmodell im Schülerlabor wurden den Zuhörerinnen astronomische Entfernungen und Grundlagen der Fernerkundung veranschaulicht.

Dann ging es um das Thema: "Frauen im Weltraum – ein Traumberuf?". Sicher werden nicht alle Mädchen den Wunsch haben, als Astronautin in den Welltraum zu fliegen und dort zu forschen. Aber es ist möglich! Alexander Gerst sagte nach der Rückkehr von seiner ISS-Mission:

"Hallo Leute,
ich war ein halbes Jahr auf der Internationalen Raumstation ISS – und ich war begeistert! Nicht nur vom Blick auf die Erde und dem Gefühl der Schwerelosigkeit, sondern auch von der großartigen Technik an Bord. Mein Tipp an euch: Überlegt mal, ob Forschung und Technik vielleicht auch etwas für euch sind. Es gibt in den Naturwissenschaften viele spannende Berufe und auch in Zukunft viele spannende Dinge zu entdecken – ob als Astronaut im Weltall oder in einem Labor auf der Erde!
Euer Alexander Gerst"


Ein Überblick über die Einsätze von Raumfahrerinnen im Weltraum hinterließ ein Staunen über so viel Frauenpower. Zwischen Bewunderung und Anerkennung lagen die Reaktionen der teilnehmenden Schülerinnen. Nach den Erklärungen am großen ISS-Model im Schülerlabor konnten sie der praktischen Physik während der experimentellen Arbeit auf die Spur kommen und dabei am Fallturm sogar selbst Vorgänge in der Schwerelosigkeit erforschen. Auch die Fahrt mit dem Fahrstuhl wurde in diesem Zusammenhang mittels Beschleunigungsmesser genauer unter die Lupe genommen. An der Experimentierstation "Der Countdown läuft" schossen die Mädchen eine Wasser-Rakete und optimierten diese am Modell-Prüfstand mit dem Ziel, die maximale Steighöhe beim Flug zu erreichen. Zum Abschluss des spannenden Vormittags verfolgten alle Teilnehmerinnen live den Empfang von Wetterbildern des europäischen Meteosat und des amerikanischen NOAA-19-Satelliten.

Verwandte Links

Kontakt

Melanie-Konstanze Wiese

Kommunikation Berlin, Neustrelitz, Dresden, Jena, Cottbus/Zittau
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Kommunikation
Rutherfordstraße 2, 12489 Berlin-Adlershof
Tel: +49 30 67055-639

Dr. Albrecht Weidermann

Leiter des DLR_School_Labs in Neustrelitz
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Kalkhorstweg 53, 17235 Neustrelitz