5. Juni 2024

DLR und ArianeGroup verlängern Rahmenkooperation

Unterzeichnung der Rahmenkooperation auf der ILA Berlin 2024
Von links: Prof. Karsten Lemmer (Vorstandsmitglied des DLR für Innovation, Transfer und wissenschaftliche Infrastrukturen), Dr. Anke Pagels-Kerp (Bereichsvorständin Raumfahrt des DLR), Prof. Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla (Vorsitzende des DLR-Vorstands), Pierre Godart (CEO der ArianeGroup GmbH) und Gerald Hagemann (Vice President und Standortleiter Ottobrunn/Taufkirchen)
  • DLR und ArianeGroup GmbH verlängern ihre Rahmenkooperation.
  • Der Rahmenvertrag bündelt die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten der beiden Akteure.
  • Die Unterzeichnung fand am 5. Juni 2024 auf der ILA Berlin statt.
  • Schwerpunkte: Raumfahrt, Industriekooperation

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und das Unternehmen ArianeGroup GmbH haben am 5. Juni 2024 auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA Berlin ihre Rahmenkooperation verlängert. Dazu unterzeichneten die Vorsitzende des DLR-Vorstands Prof. Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla und das Vorstandsmitglied für Innovation, Transfer und wissenschaftliche Infrastrukturen Prof. Karsten Lemmer eine Vereinbarung mit dem CEO der ArianeGroup GmbH Pierre Godart und dem Vice President und Standortleiter Ottobrunn/Taufkirchen Gerald Hagemann. Der Rahmenvertrag zwischen DLR und Ariane Group besteht seit Dezember 2017. Er bündelt die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten der beiden Akteure und richtet sie auf gemeinsame Ziele aus.

Entsprechend den aktuellen Entwicklungen auf dem Launcher-Markt bilden gemeinsame Beiträge zu neuen, europäischen, wiederverwendbaren und nachhaltigen Trägersystemen den Schwerpunkt der Kooperation. Das Industrieunternehmen Ariane Group ist ein strategischer Partner der Raumfahrtforschung im DLR. Beide verbindet eine langjährige und enge Zusammenarbeit.

Verwandte Links:

Verwandte Nachrichten:

Kontakt

Denise Nüssle

Presseredaktion
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Kommunikation
Pfaffenwaldring 38-40, 70569 Stuttgart
Tel: +49 711 6862-8086