Raumfahrt

News-Archiv Raumfahrt

  • loading with js...
  • Seite 1 von 54
  • >>

Alle Jahrgänge

Hell-Dunkel-Schattierungen im Marshochland

8. August 2019

Sand, Staub und Gestein in unterschiedlichen Farbtönen bedecken weitläufige Flächen in der Hochlandregion Terra Cimmeria, einer der ältesten Landschaften auf dem Mars. Die Variationen in den Farbschattierungen rühren sowohl von Unterschieden in der Mineralogie als auch von der Beschaffenheit des Oberflächenmaterials her. Die Aufnahmen wurden mit dem am DLR entwickelten Kameraexperiment HRSC aufgenommen.

Meilenstein für die Zukunft der vernetzten Satellitenkommunikation

6. August 2019

Mit dem Start des ersten eigenen Kommunikationssatelliten EDRS-C am 6. August 2019 ist für das EDRS-System ein Meilenstein erreicht: ein weltweit einzigartiges Netzwerk von geostationären Relais-Satelliten, das mithilfe von Laserterminals Datenvolumen von bis zu 1,8 Gigabit pro Sekunde zur Erde transportieren kann.

Vorbereitung am Deutschen Raumfahrtkontrollzentrum

5. August 2019

In diesen Stunden laufen am Deutschen Raumfahrtkontrollzentrum (GSOC) in Oberpfaffenhofen die letzten Vorbereitungen zum Start der Mission EDRS-C: Der Kommunikationssatellit soll am 6. August 2019 abheben und ist Kernbestandteil des Europäischen Datenrelais System (EDRS) - der "Datenautobahn im All". EDRS kann mithilfe von Satelliten-Laserterminals riesige Datenmengen innherhalb kürzester Zeit vom Weltraum zur Erde übertragen. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist mit seinem Deutschen Raumfahrtkontrollzentrum für den Betrieb der EDRS-Satelliten, Nutzlasten und Empfangsstationen verantwortlich.

Biofilme und mikrobielle Mineralienausbeutung im Weltraum

26. Juli 2019

Am 25. Juli 2019 wurde das ESA-Weltraumexperiment BioRock mit SpaceX CRS-18 an Bord einer Falcon 9-Rakete von Cape Caneveral, Florida, USA, zur ISS gestartet. Mit dem Experiment werden das Wachstum von Biofilmen und deren Fähigkeit, Mineralien aufzuschließen und als Nährstoffe zu nutzen (biomining), unter Schwerelosigkeit im direkten Vergleich zu der mit Hilfe einer Zentrifuge auf der ISS simulierten Mars- und Erdschwerkraft untersucht. Die Ergebnisse werden zum besseren Verständnis des Wachstums von Mikroorganismen im Weltraum, das auch bei bioregenerativen Lebenserhaltungssystemen entscheidend ist, zur Biofilmentstehung und zur mikrobiellen Erzlaugung beitragen. Mit einem solchen Verfahren könnten zukünftig ökonomisch interessante chemische Elemente wie etwa Kupfer auf anderen Planeten nutzbar gemacht werden. An dem Experiment ist das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) maßgeblich beteiligt.

Nezahat Baradari und Dr.%2dIng. Walther Pelzer

Bundestagabgeordnete Baradari zu Gast in Köln-Porz

26. Juli 2019

Die Bundestagsabgeordnete Nezahat Baradari (SPD) besuchte am 26. Juli das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) am Standort Köln-Porz.

Einstieg in die LOX/Methan%2dTechnologie

Triebwerksentwicklungen mit Methoden der Künstlichen Intelligenz

24. Juli 2019

Für zukünftige Raketentriebwerke ist die Treibstoffkombination Flüssigsauerstoff (LOX) und Flüssigmethan (LCH4) von großem Interesse: Ein LOX/LCH4-Triebwerk hat das Potenzial, die Kosten des in den 1980er Jahren entwickelten europäischen Hauptstufentriebwerks Vulcain um den Faktor zehn zu verringern und stellt zudem eine wiederverwendbare Triebwerkslösung in Aussicht.

Europäisches Satellitennavigationssystem Galileo setzt Probebetrieb fort

19. Juli 2019

Der Probebetrieb (Initial Services) des europäischen Satellitennavigationssystems Galileo ist erfolgreich wiederhergestellt. Galileo war von einem technischen Zwischenfall im Zusammenhang mit seiner Infrastruktur am Boden betroffen. Der Vorfall führte zu einer vorübergehenden Unterbrechung der global verfügbaren Galileo-Navigations- und Zeit-Dienste, mit Ausnahme des Galileo Such- und Rettungs-Service. Der sogenannte Search-and-Rescue-Dienst, der für die Lokalisierung und Hilfe von Menschen in Not-Situationen wie im Meer oder auf Bergen verwendet wird, war davon nicht betroffen und blieb betriebsbereit. Der technische Zwischenfall entstand durch eine Fehlfunktion der Anlagen in den Galileo-Kontrollzentren, die die Zeit und Bahnvorhersagen berechnen und für das Prozessieren der Navigationsnachricht verwendet werden. Die Störung beeinträchtigte verschiedene Elemente in den Kontrollzentren in Fucino (Italien) sowie am DLR-Standort in Oberpfaffenhofen.

Ein Vulkan und 1.000.000 Datenpakete

18. Juli 2019

Mehrere tausend Kilometer zieht sich eine Wolke über die nördliche Hemisphäre. Bei seiner Eruption am 22. Juni 2019 schleuderte der Vulkan Raikoke auf den russischen Kurileninseln eine massive Gas- und Aschewolke über 10 Kilometer hoch in die Atmosphäre. Der europäische Satellit Sentinel-5 Precursor erfasst das darin enthaltene Schwefeldioxid und liefert so wichtige Informationen für Wissenschaftler, aber auch für den Flugverkehr.

50 Jahre Apollo 11: "Wir kamen in Frieden für die ganze Menschheit"

16. Juli 2019

Die Saturn-V-Rakete hob in fast beängstigender Langsamkeit um 9.32 Uhr Ortszeit von der Startrampe 39-A im Kennedy Weltraumzentrum an der Ostküste Floridas ab. In jeder Sekunde wurden 13 Tonnen Treibstoff in die fünf Triebwerke gepumpt und gezündet.

Nahaufnahme des von MASCOT untersuchten Steins: Der Gelbe Pfeil zeigt die Beleuchtungsrichtung, die gepunktete Linie trennt den beobachteten Stein vom Hintergrund. Das rot eingefärbte Gebiet zeigt den Teil des Steins, in dem vom Radiometer MARA die Oberflächentemperatur gemessen wurde, die gestrichelte Line zeigt einen Vorsprung im Stein. Der Maßstab in der Mitte des Bildes zeigt die Dimensionen in dieser Entfernung von der Kamera. Aufgenommen hat das Bild die DLR%2dKamera MASCAM auf MASCOT.

MASCOT bestätigt lange gehegte Vermutung

15. Juli 2019

Ryugu und andere Asteroiden der häufig vorkommenden "C-Klasse" bestehen aus poröserem Material als bisher angenommen. Kleine Bruchstücke ihres Materials sind deshalb zu fragil, um bei einer Kollision mit der Erde den Eintritt in die Atmosphäre zu überstehen. Damit ist die Ursache für das beobachtete Defizit dieses Typs in den Meteoritensammlungen der Erde gefunden. Zu diesen Erkenntnissen kommen Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in einem wissenschaftlichen Aufsatz, der in der Fachzeitschrift NATURE Astronomy erschienen ist. Die Ergebnisse basieren auf hochaufgelösten Messungen der Oberflächentemperatur mit dem DLR-Radiometer MARA an Bord der deutsch-französischen Landesonde MASCOT. Am 3. Oktober 2018 landete MASCOT (Mobile Asteroid Surface Scout) im Rahmen der japanischen Hayabusa2-Mission auf dem knapp einen Kilometer großen Asteroiden Ryugu und sendete spektakuläre Bilder und physikalische Messungen von der Asteroidenoberfläche zur Erde.

Partielle Mondfinsternis zum 50. Jahrestag des Apollo-11-Starts

12. Juli 2019

Seit Dezember vergangenen Jahres steht der Erdbegleiter weltweit im Licht des öffentlichen Interesses und zieht viele Menschen in seinen Bann. Denn am 24. Dezember 2018 jährte sich zum 50. Mal die Mondumrundung der Apollo-8-Mission, kurz darauf landete am 3. Januar 2019 die chinesische Mondsonde Chang'e 4 um 3:26 Uhr Mitteleuropäischer Zeit auf der Mondrückseite.

Tierbeobachtungssystem ICARUS wird angeschaltet

8. Juli 2019

Das deutsch-russische Beobachtungssystem für Tierbewegungen, ICARUS, soll am 10. Juli 2019 in Betrieb gehen. ICARUS ist ein Kooperationsprojekt der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Die Projektleitung hat Prof. Dr. Martin Wikelski vom Max-Planck-Institut für Verhaltensbiologie in Konstanz.

DLR unterstützt Einsatzkräfte bei historischem Brand in Mecklenburg-Vorpommern

5. Juli 2019

In Mecklenburg-Vorpommern ereignet sich zurzeit der schwerste Waldbrand in der Geschichte des Bundeslandes. Am 2. Juli 2019 hat das Institut für Optische Sensorsysteme des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit einer speziellen Version des Modular Aerial Camera System (MACS) weite Teile der Waldbrände auf dem Truppenübungsplatz bei Lübtheen kartiert. In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für satellitengestützte Kriseninformation (ZKI) wurden den Einsatzkräften zeitnah aktuelle Lagebildkarten der betroffenen Regionen zur Verfügung gestellt.

Staubstürme ziehen auf

4. Juli 2019

Die Raumsonde Mars Express hat im letzten Monat lokale und regionale Staubstürme am Nordpol des Roten Planeten entdeckt und beobachtet, wie sie sich in Richtung Äquator ausbreiten. Diese Stürme, die einige Tage oder Wochen andauern und sich auf ein kleines Gebiet beschränken, sind auf dem Mars keine Seltenheit, können jedoch im schlimmsten Fall den gesamten Planeten verhüllen. Im vergangenen Jahr gab es beispielsweise einen solchen globalen Sturm, der den Planeten über viele Monate umkreiste.

"Space Moves!" – Wettbewerb INNOspace Masters 2018/19 prämiert innovative Ideen für die Zukunft der Raumfahrt

4. Juli 2019

Unter dem Motto "Space Moves!" suchte das Raumfahrtmanagement des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) beim vierten INNOspace-Masters-Wettbewerb wieder nach neuen Ideen und Konzepten für aktuelle Problemstellungen der Raumfahrtbranche. Im Rahmen der vierten INNOspace-Masters-Konferenz am 3. Juli 2019 im Humboldt-Carré in Berlin wurden die besten Ideen in vier Kategorien prämiert.

Sommerzeit, Waldbrandzeit %2d Mit fliegendem Kameraschwarm Brände aufspüren

Sommerzeit, Waldbrandzeit - Mit fliegendem Kameraschwarm Brände aufspüren

28. Juni 2019

Deutschland schwitzt. Mit landesweiten Temperaturen deutlich über 30 Grad zeigt der Sommer 2019 seit einigen Tagen seine Zähne. Hitze und Trockenheit über längere Zeit erhöhen immer die Waldbrandgefahr. So gab es im Jahrhundertsommer 2018 in Griechenland und im US-amerikanischen Kalifornien verheerende Brände von historischen Ausmaßen.

DLR stärkt Technologiestandort Deutschland mit sieben neuen Instituten

DLR stärkt Technologiestandort Deutschland mit sieben neuen Instituten

27. Juni 2019

Digitalisierung, Klimawandel und technologische Disruption prägen unsere Zukunft. Hier setzt die interdisziplinäre Forschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) an. Mit dem Aufbau von sieben neuen Instituten und Einrichtungen stärkt das DLR den Technologiestandort Deutschland und schafft hochqualifizierte Arbeitsplätze. Der Senat des DLR hat der Gründung am 27. Juni 2019 zugestimmt. Hintergrund ist ein Beschluss des Deutschen Bundestags vom 23. November 2018.

Aurorae Chaos - kollabierte Landschaft als Folge von Wasserabfluss?

27. Juni 2019

Auf den ersten Blick sieht es aus wie eine aus nächster Nähe fotografierte braune Krokodilhaut - aber auf diesen Bildern ist das raue und zerfurchte Gelände von Aurorae Chaos zu sehen. Aufgenommen wurde es von der High Resolution Stereo Camera (HRSC), einem am DLR entwickelten und gemeinsam mit der deutschen Industrie gebauten Kamerasystem. Es befindet sich an Bord der ESA-Raumsonde Mars Express, die den Mars seit 2003 umkreist.

Antarktisgewächshaus EDEN%2dISS präsentiert sich in Bremer botanika

Schaufenster für grüne Raumfahrtforschung

25. Juni 2019

Wie können sich Astronauten im All selbst versorgen? Woher kommt ihre Nahrung, woher der Sauerstoff, den sie zum Atmen brauchen? Bereits heute werden die Grundsteine für diese Zukunftstechnologien entwickelt. Wie genau das aussehen kann, zeigt seit Juni 2019 die Ausstellung „Pflanzen im Weltraum“ in der botanika in Bremen.

Ein Rover für den Marsmond Phobos oder Deimos

Ein Rover für den Marsmond Phobos oder Deimos

19. Juni 2019

Der Mars hat zwei Monde, Phobos und Deimos, die als einst vermutlich eingefangene Asteroiden den Roten Planeten umkreisen. Beide sind Ziel der japanischen Mission Martian Moons eXploration (MMX) mit internationaler Beteiligung. Der Start von MMX ist derzeit für 2024 geplant, der Eintritt in den Marsorbit für 2025 und schließlich die Rückführung von Proben der Monde zur Erde im Jahr 2029. Die Raumsonde wird einen deutsch-französischen Rover mitführen, der entweder auf Phobos oder auf Deimos landen wird, um die Ooberfläche für mehrere Monate im Detail zu erforschen. Die Wissenschaftler erhoffen sich dadurch neue Erkenntnisse, wie sich unser Sonnensystem einst gebildet und entwickelt hat.

 
  • Seite 1 von 54
  • >>