News-Archiv
Mars Express
theme

Mehr über das DLR

News-Archiv Mars Express

  • loading with js...
  • Seite 1 von 6
  • >>

Alle Jahrgänge

Der Einschlagskrater Lowell - Bullseye auf dem Mars

16. Mai 2019

Der 200 Kilometer große Doppelringkrater auf diesem HRSC-Bildmosaik wurde nach dem amerikanischen Astronom Percival Lowell (1855-1916) benannt. Die High Resolution Stereo Camera (HRSC) ist ein Kamerasystem an Bord der ESA Mission Mars Express, die sich seit 2003 im Orbit um den Mars befindet. Innerhalb der letzten Monate wurde der Krater Lowell mehrmals von Mars Express überflogen und fotografiert. Die systematische Prozessierung der Kameradaten erfolgte am Institut für Planetenforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Berlin-Adlershof. Mitarbeiter der Fachrichtung Planetologie und Fernerkundung der Freien Universität Berlin erstellten daraus die hier gezeigten Bildmosaike.

Woher zum Teufel kommen diese Spuren auf dem Mars?

28. März 2019

Neue Bilder der vom DLR betriebenen High Resolution Stereo Camera (HRSC) der Mission Mars Express zeigen eine Region auf dem Mars, die durch eine starke Staubbedeckung und der Aktivität von Marswinden gekennzeichnet ist. Besonders auffallend sind unzählige schmale, dunkle Linien, die sogenannte "Staubteufel", kleine Windhosen, auf den Boden gemalt haben.

Gewässernetze aus der Frühzeit des Mars

21. Februar 2019

Die neuesten Bilder der vom DLR betriebenen hochauflösenden Stereokamera HRSC an Bord der ESA-Mission Mars Express zeigen ein System ausgetrockneter, stark verästelter Flusstäler östlich des über 450 Kilometer großen Einschlagskraters Huygens.

15 Jahre Bilder von der DLR-Stereokamera HRSC auf der ESA-Mission Mars Express

11. Januar 2019

Vor 15 Jahren, am frühen Samstagabend des 10. Januar 2004, saßen und standen über ein Dutzend Wissenschaftler dicht gedrängt in einem winzigen schmucklosen Raum im DLR-Forschungszentrum Berlin-Adlershof und starrten gebannt auf zwei Monitore. Sie erwarteten die ersten Bilder "ihres" Experiments, der High Resolution Stereo Camera (HRSC). Etwas mehr als zwei Wochen zuvor hatte die Raumsonde Mars Express der Europäischen Weltraumorganisation ESA ihr Ziel erreicht und wurde zunächst in eine stabile, ellipsenförmige Umlaufbahn über die Pole des Planeten manövriert. Wie vorgesehen sollte nun mit dem Betrieb der Experimente begonnen werden. Nach einem ersten, noch nicht zufriedenstellenden Test zeigte die HRSC aber bereits im zehnten Umlauf ihre ganze Leistungsfähigkeit. Mars Express sendete über die Bodenstationen der ESA zum Raumfahrtkontrollzentrum in Darmstadt gestochen scharfe und in ihrer Helligkeitsverteilung perfekt ausgewogene Bilddaten. In Berlin war die Begeisterung grenzenlos. Es war der Auftakt zu einer inzwischen über anderthalb Jahrzehnte andauernden Erfolgsgeschichte.

Ein Wintertraum in Rot und Weiß - der Korolev-Krater auf dem Mars

20. Dezember 2018

Dieses Bildmosaik aus Aufnahmen der DLR-Kamera HRSC an Bord der ESA-Raumsonde Mars Express zeigt den gut erhaltenen Einschlagskrater Korolev auf dem Mars. Er ist das ganze Jahr über mit Wassereis gefüllt. Benannt wurde der Krater nach dem legendären russischen Raketeningenieur und Raumfahrt-Konstrukteur Sergej Pawlowich Koroljow.

Die Gräben des Nils auf dem Mars

22. November 2018

Diese Bilder der Stereokamera HRSC, die vom DLR betrieben wird, zeigen eine Region in der Nähe der Nili Fossae. Die Nili Fossae, oder "Gräben des Nils", befinden sich an der Hochland-Tiefland-Grenze des Mars. Das ist eine topographische Geländekante zwischen dem südlichen Marshochland und dem nördlichen Marstiefland.

Ein großer Krater benannt nach einem großen Planetenforscher: Der Krater Greeley

26. Oktober 2018

Dieses Bilder der vom DLR betriebenen High Resolution Stereo Camera auf der Sonde Mars Express zeigen den Krater Greeley auf dem Mars. Benannt wurde er nach dem 2011 verstorbenen amerikanischen Wissenschaftler Ronald Greeley. Er war ein Pionier der Planetengeologie und von Anfang an Mitglied des HRSC-Experiment-Teams und Co-Investigator der High Resolution Stereo Camera.

Cerberus Fossae: Tausend Kilometer lange, junge tektonische Brüche auf dem Mars

Cerberus Fossae: Tausend Kilometer lange, junge tektonische Brüche auf dem Mars

20. September 2018

Die Cerberus Fossae sind zwei über nahezu tausend Kilometer parallel verlaufende Dehnungsbrüche in einer jungen Vulkanebene der Region Elysium Planitia. Das vom DLR entwickelte und auf der ESA-Mission Mars Express betriebene Kamerasystem HRSC fotografierte die markanten Gräben im Januar 2018.

Vorboten der Staubsturm-Saison 2018 auf dem Mars

19. Juli 2018

Diese Bilder der vom DLR betriebenen Stereokamera HRSC an Bord der Raumsonde Mars Express zeigen einen lokalen Staubsturm mit einer sich aufwölbenden Wolkenfront in der Nähe der Nordpoleiskappe des Mars. Dieser Sturm wurde im April 2018 aufgenommen und ist einer von mehreren lokalen Staubstürmen, die während der letzten Monate am Mars beobachtet wurden.

Zahlreiche Erkenntnisse über die Entwicklung des Klimas und geologische Geschichte des Mars dank hochaufgelöster Bilder

1. Juni 2018

Am 2. Juni 2018 jährt sich der Start der europäischen Raumsonde Mars Express zum 15. Mal. Heute noch im Orbit um den Mars, markiert Mars Express eine der erfolgreichsten Raumfahrtmissionen, die jemals zu unserem Nachbarplaneten geschickt wurden. Eines der Instrumente, das nach wie vor arbeitet, ist die deutsche "High Resolution Stereo Camera" (HRSC).

Flug über den Krater Neukum auf dem Mars

17. Mai 2018

Dieses Video zeigt einen Flug über den 102 Kilometer großen Krater Neukum im südlichen Marshochland. Es basiert auf Daten der vom DLR betriebenen, hochauflösenden Stereokamera HRSC an Bord von Mars Express.

Ismenia Patera%2dKrater auf dem Mars

Ismenia Patera - Einschlagskrater oder Supervulkan?

12. April 2018

Bilder der HRSC-Kamera an Bord von Mars Express zeigen die kollabierte Senke Ismenia Patera. Zur Entstehung dieser geologischen Struktur gibt es zwei Hypothesen: Entweder handelt es sich um einen Einschlagskrater oder um die Caldera eines Supervulkans auf dem Mars.

Neue Mars-Express-Aufnahmen der Marsmonde Phobos und Deimos

1. März 2018

Der Mars-Express-Orbiter ist gegenwärtig der einzige Satellit, der den Mars aus einer elliptischen Umlaufbahn erkundet. Das ermöglicht auch regelmäßige nahe Vorbeiflüge an Phobos, dem größeren der beiden Marsmonde. Im Sommer 2017 konnte der Mond aus circa 115 Kilometern Entfernung von der Kamera HRSC beobachtet werden. Die vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelte und betriebene hochauflösende Stereokamera HRSC lieferte Bilder des Mondes mit einer Auflösung von bis zu vier Metern pro Pixel. Von der nun mehr als 14 Jahre andauernden ESA-Mission Mars Express wurde Phobos schon mehrmals aus Entfernungen von weniger als 150 Kilometern beobachtet.

Der Einschlagskrater Neukum: Marskrater nach deutschem Planetenforscher benannt

18. Januar 2018

Die aktuellen Bilder der HRSC-Kamera zeigen den Einschlagskrater "Neukum" - benannt wurde dieser Krater nach dem 2014 verstorbenen deutschen Physiker und Planetenforscher Gerhard Neukum, der die HRSC entwickelte.

Der Mars steht Kopf

14. Dezember 2017

Dieses außergewöhnliche Bild, aufgenommen von der Marskamera HRSC, zeigt einen Blick über die Nordhemisphäre des Mars von der Nordpoleiskappe am unteren Bildrand in Richtung Süden bis zum Äquator am Horizont. Es entstand bei einer Eichung der Kamera im Juni dieses Jahres.

Aufgerissene Marskruste in Sirenum Fossae

16. November 2017

Diese Bilder der Marskamera HRSC zeigen eine Region auf dem Mars, die stark vom Vulkanismus und damit einhergehenden tektonischen Vorgängen geprägt wurde. Auffällig sind parallel verlaufenden Gräben, die das Gebiet durchziehen - die Sirenum Fossae.

Facettenreiche Dünen auf dem Wüstenplaneten Mars

5. Oktober 2017

Diese Bilder einer Marslandschaft zeigen zwei Einschlagskrater mit Dünenfeldern, die tief im südlichen Hochland des Mars gelegen sind. Aufgenommen hat sie die hochauflösende Stereokamera HRSC an Bord der ESA-Raumsonde Mars Express. Die HRSC wird vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betrieben, das die Kamera auch entwickelt hat.

Platsch! Matschiger Einschlag auf dem Mars

14. September 2017

Meteoriteneinschläge haben die Oberfläche des Mars über Milliarden Jahre verändert. Diese Bilder der vom DLR betriebenen, hochauflösenden Stereokamera HRSC an Bord von Mars Express zeigen einen Einschlagskrater mit einer auffälligen Auswurfdecke.

Wandelbare Marslandschaft in Coracis Fossae

10. August 2017

Die ältesten Gebiete des Mars sind oft auch die interessantesten. Hier sind zahlreiche Spuren von geologischen Prozessen sichtbar, die die Oberfläche des Planeten verändert haben. Die aktuellen Bilder der Hochleistungskamera HRSC zeigen ein solches altes Gebiet - die Hochlandregion Thaumasia mit Grabenbrüchen und Gebirgszügen.

Das HRSC%2dBild zeigt Rinnen und Talnetzwerke ind er Region Libya Montes auf dem Mars

Urzeitliche Flüsse in Libya Montes

13. Juli 2017

Das Hochland Libya Montes ist eines der ältesten Gebiete auf dem Mars. Auf den aktuellen Bildern der vom DLR betriebenen HRSC-Kamera erkennt man eine Vielzahl von Rinnen und dichten Talnetzwerken.

 
  • Seite 1 von 6
  • >>