ILA Berlin Air Show 2016
ILA Berlin Air Show 2016
theme

Kurzmeldungen: Neuigkeiten von der ILA am 1. Juni 2016

DLR-Stand auf der ILA 2016

Donnerstag, 2. Juni 2016

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.
  • Teil des DLR%2dStands auf der ILA 2016
    Teil des DLR-Stands auf der ILA 2016

    Besucher des DLR-Standes am 1. Juni 2016, dem Eröffnungstag der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA Berlin Air Show.

  • Die DLR%2dVorstandsvorsitzende am Eröffnungstag der ILA 2016
    Die DLR-Vorstandsvorsitzende am Eröffnungstag der ILA 2016 bei der Diskussionsrunde zum Thema Ariane 6

    Prof. Pascale Ehrenfreund bei der Diskussionsrunde zum Thema Ariane 6

Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA Berlin Air Show bietet an den Fachbesuchertagen eine Plattform für den Austausch zwischen Forschung, Industrie und Politik. Am Eröffnungstag, dem 1. Juni 2016,  diskutierten die Vorstandsmitglieder des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit ihren Gästen und Partnern bei Besuchen am DLR-Stand und im Space Pavilion aktuelle und neue Entwicklungen in den Bereichen Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit.

 

Prof. Pascale Ehrenfreund
  Prof. Pascale Ehrenfreund

 

Bei der Diskussionsrunde zum Thema Ariane 6 betonte die DLR-Vorstandsvorsitzende Prof. Pascale Ehrenfreund, dass es vor allem auf ein gutes Zusammenspiel zwischen Industrie und Forschung ankomme: "Auch wenn dieses Zusammenspiel hochkomplex und gespickt mit Hürden und Fallstricken ist, ziehen alle am selben Strang - und am Ende steht ein innovatives, wettbewerbsfähiges Produkt." Weitere Teilnehmer waren unter anderem Dr. Wolfgang Scheremet vom Bundeministerium für Wirtschaft und Energie, Jürgen Ackermann, Generalsekretär Airbus Safran Launcher, sowie Hans Jürgen Steininger, Vorstandsvorsitzender MT-Aerospace. "Die Ariane 6 ist die Zukunft des europäischen Raumtransportes. Sie ist für den Standort Deutschland eines der wichtigsten Vorhaben in der Raumfahrt in den kommenden Jahren", sagte Prof. Ehrenfreund.

 

 

Martin Günthner zusammen mit Prof. Dittus
  Martin Günthner zusammen mit Prof. Dittus

 

Einen virtuellen Ausflug auf die Nordseeinsel Helgoland unternahm Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen sowie Senator für Justiz und Verfassung der Freien Hansestadt Bremen bei seinem Besuch auf dem DLR-Stand. Begleitet wurde er von Prof. Hansjörg Dittus, DLR-Vorstand für Raumfahrtforschung. In dem Verbundprojekt "Echtzeitdienste für die Maritime Sicherheit - Security (EMSec)" forschen die Wissenschaftler daran, aufgenommene Echtzeitlagebilder innerhalb von wenigen Sekunden an ein Kontrollzentrum zu übermitteln. Zudem stellte Prof. Hansjörg Dittus auch den Asteroidenlader MASCOT vor. Dieser fliegt derzeit auf der japanischen Raumsonde Hayabusa2 zum Asteroiden Ryugu, wo er 2018 abgesetzt werden soll. "Der MASCOT-Lander wurde vollständig am DLR-Standort Bremen gebaut", erläuterte Prof Dittus dem Senator.

 

 

Besuch von Vertretern der Europäischen Kommission am DLR%2dStand
  Besuch von Vertretern der Europäischen Kommission am DLR-Stand

 

Prof. Dr.-Ing. Manfred Aigner begrüßte Clara de la Torre, Direktorin im Bereich Transport im Direktorat Forschung und Innovation der Europäischen Kommission, am DLR-Stand. Sie wurde begleitet von Sebastian Fumero, dem Vorsitzenden des Bereichs Luftfahrt, sowie Pablo Pérez-Illana, dem Politik- und Programmdirektor der Europäischen Kommission. Die Gäste besichtigen ein Modell des DLR-Forschungsflugzeugs ATRA (Advanced Technolgy Research Aircraft) sowie das ECLIF-Exponat (Emission and CLimate Impact of alternative Fules), das die verringerte Rußbildung bei synthetisch hergestellten regenerativen Kraftstoffen demonstriert. "Das DLR ist mit seinen Forschungsprogrammen in der Lage, die Luftfahrt in ihrer Gesamtheit zu untersuchen und zu bearbeiten, angefangen vom Management am Boden und in der Luft über das Flugzeug an sich bis hin zu den Brennstoffen", erläuterte Prof. Aigner den Gästen.

 

 

Staatsministerin Ilse Aigner zu Besuch am DLR%2dStand
  Staatsministerin Ilse Aigner zu Besuch am DLR-Stand

 

Neben den DLR-Kompetenzen in der Luftfahrt legte die DLR-Vorstandsvorsitzende Prof. Pascale Ehrenfreund bei dem Besuch der bayerischen Staatsministerin Ilse Aigner den Fokus auch auf die Raumfahrt. Die Zwillingssatelliten der Mission Tandem-L können im engen Formationsflug Radardaten der Erdoberfläche unabhängig von Tageszeig oder Bewölkung aufnehmen. Dies ermöglicht die Beobachtung von dynamischen Prozessen auf der Erde. Ein Modell auf dem DLR-Stand zeigt einen der Zwillingssatelliten, die mit großen entfaltbaren Reflektoren und digitalen Antennen ausgestattet sind.

 

 

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel zu Besuch auf der ILA 2016
  Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel zu Besuch auf der ILA 2016

 

Offiziell eröffnete Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel zusammen mit Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke die ILA Berlin Air Show. Bei dem Eröffnungsrundgang durch den Space Pavilion wurden sie unter anderem von Prof. Pascale Ehrenfreund, DLR-Vorstandsvorsitzende, Prof. Dr.-Ing. Johann-Dietrich Wörner, ESA-Generaldirektor, und Evert Dudok, Vizepräsident des Bundesverbands der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI), begrüßt. Nach einem Zusammentreffen im Space Pavilion besichtigte der Bundeswirtschaftsminister auch den Stand des DLR, wo er sich über die DLR-Kompetenzen im Bereich Luftfahrt informierte.

 

 

Der 8. internationale Parlamentarier%2dTag auf der ILA 2016.
  Der 8. internationale Parlamentarier-Tag auf der ILA 2016.

 

Am 8. Internationalen Parlamentarier-Tag, der gemeinsam von der Parlamentsgruppe Luft- und Raumfahrt des Deutschen Bundestages und dem Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) veranstaltet wurde, begrüßte der BDLI-Präsident Bernhard Gerwert zahlreiche Parlamentarier aus dem In- und Ausland. Gerwert hob die Bedeutung der "Raumfahrt-Republik Deutschland" hervor und betonte, dass die Luft- und Raumfahrtforschung ein Schüssel für die erfolgreiche Weiterentwicklung eines Standortes sei. Im Space Pavilion erläuterten Prof. Pascale Ehrenfreund, Prof. Dr.-Ing. Johann-Dietrich Wörner, Evert Dudok, Dr. Dava Newmann, Stellvertretende Geschäftsführerin der US-amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde NASA, sowie Elliot Pulham, Vorstandsvorsitzende der Space Foundation, die aktuellen und zukünftigen Programme im Bereich Raumfahrtforschung.

 

 

Die parlamentarische Staatssekretärin Brigitte Zypries zu Besuch am DLR%2dStand
  Die parlamentarische Staatssekretärin Brigitte Zypries zu Besuch am DLR-Stand

 

Einen Überblick über Forschung und Entwicklung im Bereich Luftfahrt bekam die parlamentarische Staatssekretärin Brigitte Zypries bei ihrem Besuch am DLR-Stand. Sie wurde dort von Prof- Pascale Ehrenfreund, Prof. Rolf Henke, DLR-Vorstand im Bereich Luftfahrt sowie Prof. Hansjörg Dittus, DLR-Vorstand für Raumfahrtforschung empfangen und begleitet.

 

Zuletzt geändert am:
02.06.2016 15:49:39 Uhr

Kontakte

 

Andreas Schütz
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation, Pressesprecher

Tel.: +49 2203 601-2474

Fax: +49 2203 601-3249