+++ Wir suchen immer kluge Köpfe für das DLR – auch in dieser besonderen Lage. Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier. +++

Mein Wissen bewegt. Gestalten Sie mit uns die Welt von Morgen!

Bookmark
Studentische Tätigkeit

Akustische virtuelle Überflugsimulation mit anschließender Auralisierung/Hörbarmachung der Schallpegel

Beginn

ab sofort

Dauer

6 Monate

Vergütung

bis Entgeltgruppe 5 TVöD

Beschäftigungsgrad

Teilzeit

Die Abteilung Triebwerksakustik des Instituts für Antriebstechnik befasst sich allgemein mit instationären Prozessen in technischen Strömungen, fokussiert auf die Akustik von Turbomaschinen, insbesondere Flugtriebwerke. Aktuelle Arbeitsgebiete sind die numerische Simulation und experimentelle Untersuchung der Lärmentstehung und -ausbreitung in Triebwerken. Weiterhin arbeiten wir an der Entwicklung von Auslegungsregeln für lärmarme Flugtriebwerke und der allgemeinen Technologieentwicklung zur Lärmminderung von Triebwerken.

Mit den neuesten Entwicklungen im Bereich der zivilen Luftfahrt wird sich der Höreindruck zukünftiger Flugkörper (moderne Airliners, Small Aircraft Transport, Flugtaxis, Urban Air Mobility, Dronen) wesentlich verändern. In der Gruppe „Numerik und Prognose“ der Abteilung Triebwerksakustik werden Software-Werkzeuge entwickelt, mit denen einerseits virtuelle Überflüge eines Flugzeuges simuliert werden und andererseits der während des Überfluges in den Triebwerken erzeugte Schall hörbar gemacht wird.

Ihre Rolle bei uns ist es, die Weiterentwicklung dieser Werkzeuge zu unterstützen.

Ihre Aufgaben umfassen im Einzelnen:

  • Einarbeitung in Signaltheorie und Fan-Akustik
  • Programmiertechnische Erweiterung der Software zur virtuellen Überflugsimulation sowie der Software zur Auralisierung der Schallpegel
  • Entwicklung eines physikalischen Verständnisses zur Implementierung weiterer Modelle
  • Regelmäßiges Anwenden und Testen des Codes, um sicherzustellen, dass die Ergebnisse physikalisch sinnvoll sind
  • Neben den theoretischen Arbeiten sollen auch praktische Tests mit Lautsprechern durchgeführt werden, um den Höreindruck und dessen Qualität zu überprüfen

Nach der Tätigkeit als studentische Aushilfe besteht die Möglichkeit eine Masterarbeit anzuschließen.

Ihre wöchentliche Arbeitsleistung erbringen Sie in einem Umfang zwischen 15 und 20 Stunden.

Ihre Qualifikation:

  • laufendes Masterstudium (physikalische Ingenieurswissenschaften, Luft- und Raumfahrttechnik, Verkehrswesen, Technische Akustik o.ä.)
  • sehr gute Kenntnisse in den Bereichen Signalverarbeitung, Signaltheorie, Akustik
  • sehr gute Kenntnisse und praktische Erfahrung mit Programmier-Sprachen, vor allem Python
  • Motivation zur Lösung komplexer Problemstellungen
  • Teamfähigkeit sowie selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Antoine Moreau
Institut für Antriebstechnik

Tel.: +49 30 310006-50

Nachricht senden

Kennziffer 57570

Personalbetreuung Berlin

Nachricht senden

DLR-Standort Berlin

zum Standort

DLR-Institut für Antriebstechnik

zum Institut