Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit, Promotion

Bewertung und Entwicklung eines skalierbaren Gasinfrastruktursystems mit Wasserstoff

Beginn

1. Januar 2023

Dauer

zunächst befristet für 3 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Teilzeit

In einem zukünftigen defossilisierten Energiesystem sind Wasserstoff und seine Derivate als Energieträger und Ausgangsstoff für die chemische Industrie eine elementare Schlüsselkomponente.

Im Zuge des Markthochlaufes ergeben sich zahlreiche Fragestellungen, u.a. die Abstimmung der Einspeisung, des Transportes und der Lieferung von Wasserstoff zwischen den Einzelakteuren. Volatile Erzeugung und Angebote, sowie zumeist kontinuierliche Bedarfe müssen mittels geeigneter Puffer- und Speicherkapazitäten bzw. Liefervereinbarungen ausgeglichen und gedeckt werden. Hierbei muss ein wirtschaftlich attraktives und ein gleichermaßen einfach erweiterbares, skalierbares Ausbaukonzept entwickelt werden.

Ihre Aufgaben im Rahmen Ihrer Promotion und des Forschungsprojektes DESYS sind:

  • Entwicklung von Lösungen auf Basis unseres Gasnetzmodells zur vorausschauenden Planung der Betriebsmittel und Betriebsführung
  • Erweiterung der Funktion und des Umfangs des Gasnetzmodells
  • Analyse und Auswertung von Mess- und Szenariendaten, z.B. mittels Machine Learning
  • Entwicklung skalierbarer Gasinfrastrukturkonzepte
  • Dokumentation und Präsentation Ihrer Ergebnisse in Form von technischen Berichten, wissenschaftlichen Publikationen und Konferenzbeiträgen
  • Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten ist möglich und erwünscht
  • Mitarbeit in einem interdisziplinären und engagierten Team. Ihre Ergebnisse flankieren die Projektaktivitäten in der Arbeitsgruppe. Kooperationen mit internen und externen Partnern erlauben zusätzlich einen Austausch mit Fachexperten*innen

Ihre Qualifikation:

  • Sie haben Ihr wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) der Fachrichtung Physik, Mathematik, Energie- und Elektrotechnik, Maschinenbau oder einer vergleichbaren Disziplin erfolgreich abgeschlossen.
  • Zusätzlich verfügen Sie über gute Programmierkenntnisse, vorzugsweise Python, Java oder C++.
  • Fundierte Kenntnisse in Strömungsmechanik bzw. Gastechnik bringen Sie bereits mit.
  • Eine hohe Eigenmotivation und Interesse am Thema Wasserstoff und Energiewende zeichnen Sie aus.
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, sowie mindestens gute Deutschkenntnisse runden Ihr Profil ab.
  • Idealerweise besitzen Sie bereits Erfahrungen in der Modellierung und Simulation von Energiesystemen.
  • Mit der Planung wissenschaftlicher Arbeiten sind Sie idealerweise vertraut; Ihre sehr guten analytischen Fähigkeiten nutzen Sie zur zielgerichteten Entwicklung von Lösungsansätzen.

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Marco Zobel
Institut für Vernetzte Energiesysteme

Tel.: +49 441 99906-360

Nachricht senden

Kennziffer 72209

Personalbetreuung Oldenburg

Nachricht senden

DLR-Standort Oldenburg

zum Standort

DLR-Institut für Vernetzte Energiesysteme

zum Institut