Bookmark
Studien-/ Abschlussarbeit

Optimierung der Datenauswertung von Zerstörschwellentests an Laseroptiken

Beginn

ab sofort

Dauer

6-12 Monate

Vergütung

bis Entgeltgruppe 03 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Ihre Mission:

Das Institut für Technische Physik in Stuttgart bearbeitet ausgesuchte Gebiete der Optik und Photonik und befasst sich insbesondere mit der Untersuchung und Entwicklung neuer Laserquellen und deren Anwendung in der Luft- und Raumfahrt sowie Sicherheitstechnik. Die Qualifizierung von Laserkomponenten als Teil von Hochleistungslasern erfolgt in einem Reinraumbereich, vorzugsweise für Anwendungen in der Luft- und Raumfahrttechnik. Eine wichtige Methode ist die genormte Messung laserinduzierter Zerstörschwellen, welche auch als LIDT-Messung bezeichnet wird (LIDT=Laser-Induced Damage Threshold).

Im Rahmen der Abschlussarbeit soll ein vorhandenes Auswerteprogramm (erstellt in der Programmiersprache Python) erweitert werden, welches am Institut standardmäßig zur Datenanalyse bei den LIDT-Tests eingesetzt wird. Dabei soll insbesondere eine neue Methode zur statistischen Datenanalyse implementiert werden, die es verspricht, die Unsicherheit bei der Berechnung laserinduzierter Zerstörschwellen zu reduzieren. Um die Software zu testen, sollen eigene LIDT Messungen im Laserlabor durchgeführt und ausgewertet werden.

Ziele der Abschlußarbeit:

  • Erweiterung der Datenauswertung in Python, insbesondere Implementierung der neuen statistischen Methode
  • Dokumentation des erweiterten Python-Programms
  • Vergleich der neu implementierten und vorherigen Methoden zur Datenauswertung
  • Gewinnung experimenteller Daten am Messaufbau für die Zerstörschwellentests

Ihre Qualifikation:

  • Student der Physik, Materialwissenschaft, Informatik oder vergleichbar
  • Kenntnisse in der Auswertung experimenteller Daten
  • Kenntnisse in der Programmierung (idealerweise Python)
  • Grundkenntnisse in der Lasertechnik und Optik

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Nils Bartels
Institut für Technische Physik

Tel.: +49 711 6862-8244

Nachricht senden

Kennziffer 12110

Personalbetreuung Stuttgart

Nachricht senden

DLR-Standort Stuttgart

zum Standort

DLR-Institut für Technische Physik

zum Institut