Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Entwicklung und Visualisierung der 3D-Daten von Verkehrsnetzen

Beginn

01.02.2018

Dauer

2 Jahre

Vergütung

Entgeltgruppe 13 TVöD.

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Ihre Mission:

Das Institut für Verkehrssystemtechnik entwickelt Lösungen für nutzergerechte Assistenz und Automationssysteme, betreibt Verkehrsdatenplattformen und analysiert Geodaten für die Gewinnung und Bereitstellung weiteren Grundlagenwissens. Die in diesem Zusammenhang umgesetzten Systeme werden in Simulationen, in speziellen Testfeldern oder im realen Straßen- und Schienenverkehr evaluiert.

Für das Betreiben der Fahr- und Verkehrssimulationen werden Datenbasen sowohl aus Realdaten erzeugt, als auch von Hand digitalisiert. Für die Weiterentwicklung der automatischer Erzeugung von 3D-Daten und Verkehrsnetzen mit verknüpften Metadaten sowie Visualisierung dieser Daten in den Fahrsimulatoren des Instituts wird eine oder einen Diplom-Geoinformatiker/in mit Erfahrung im Bereich automatische Datenprozessierung und/oder (spatialen) Datenbanken gesucht. Ein Interesse an verteilten Systemen und der Entwicklung komplexer Systemarchitekturen ist wünschenswert. Die Aufgaben umfasst das Konzeptionieren, Entwicklunen und Evaluatieren von Geodaten-Applikationen, bzw. Speicherung und Prozessierung von Rohdaten zur Erzeugung von 3D-Daten und hochgenauer Verkehrsnetzen im Rahmen von nationalen und europäischen Forschungsprojekten.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium der Geoinformatik (M.Sc. oder Diplom)
  • sicherer Umgang mit Linux/Unix und Windows
  • fundierte Programmierkenntnisse, insb. in Java und/oder Python
  • Kenntnisse in der Datenmodellierung sowie im Bereich relationaler Datenbanken und entsprechender Datenbanksprachen wie z.B. PostgreSQL und PostGIS
  • Kenntnisse in der Anwendung Geodaten-Serverinfrastrukturen wie Geoserver mit WMS/WFS
  • verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrungen bei der Konzeptionierung und Realisierung von SW-Projekten in Java und/oder C++ von Vorteil
  • Erfahrungen im Bereich (spartialer) Datenbanken (bspw. PostgreSQL + PostGIS, Oracle + Spacial) in virtualisierten Umgebungen erwünscht
  • Kenntnisse im Bereich der Verarbeitung von XML- und SHP-Daten vorteilhaft
  • Kenntnisse über Geodatenvisualisierung unter Nutzung von Desktop- (QGIS, ArcGIS) und Weblösungen (Mapview 3D) erwünscht

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Sascha Knake-Langhorst
Institut für Verkehrssystemtechnik

Tel.: +49 531 295-3474

Nachricht senden

Kennziffer 14049

Personalbetreuung Braunschweig

Nachricht senden

DLR-Standort Braunschweig

zum Standort

DLR-Institut für Verkehrssystemtechnik

zum Institut