Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Gesellschaften der Zukunft/soziale Innovationen

Beginn

ab sofort

Dauer

befristet auf zunächst zwei Jahre. Eine unbefristete Weiterbeschäftigung wird angestrebt

Vergütung

bis Entgeltgruppe 14 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Wir gestalten Zukunft u. a. in den Bereichen Gesundheit, Umwelt/Nachhaltigkeit, Gesellschaft/Innovation/Technologie, Bildung/Gender sowie europäische und internationale Zusammenarbeit. Unsere spezialisierten Teams bilden Schnittstellen zu Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Wir analysieren und beraten zu aktuellen Entwicklungen, konzipieren und setzen Förderprogramme um, bewerten deren Ergebnisse und unterstützen Dialogprozesse, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit unserer Auftraggeber.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt unsere Abteilung „Gesellschaften der Zukunft/soziale Innovationen“ die konzeptionelle Ausgestaltung und operationale Umsetzung des Rahmenprogramms für die Geistes- und Sozialwissenschaften, mit dem Ttiel „Gesellschaft verstehen – Zukunft gestalten“. (https://www.bmbf.de/de/geistes-und-sozialwissenschaften-152.html). Als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in begleiten Sie Förderprojekte zu spannenden Zukunftsthemen. Sie arbeiten in einem engagierten Team und stehen in engem Austausch mit den Fachreferentinnen und Fachreferenten im BMBF.

Sie tragen zur optimalen Entfaltung der Wirkungen öffentlicher Förderung in den Geistes- und Sozialwissenschaften bei, indem Sie u.a.:

  • konzeptionelle und strategische Weiterentwicklung von Forschungsthemen im Themenfeld „Gesellschaftliche Herausforderungen“ umsetzen
  • Beratung und Unterstützung des BMBF bei der Umsetzung des Rahmenprogramms  „Gesellschaft verstehen – Zukunft gestalten“ leisten
  • Forschungsvorhaben hinsichtlich inhaltlicher Entwicklung und wissenschaftlichem Fortschritt betreuen und kontrollieren
  • Vorbereitung neuer Förderschwerpunkte auf Basis eigener Recherchen und Analysen des nationalen und internationalen Forschungsstandes sowie Analysen des spezifischen nationalen Forschungsbedarfs leisten
  • ggf. Akquise und Betreuung von Projekten für andere Auftraggeber umsetzen

Wir unterstützen Sie selbstverständlich bei Ihrem Einstieg durch eine strukturierte Einarbeitung im Patensystem sowie durch die Möglichkeit zu umfangreichen Fortbildungsmaßnahmen.

Es sind bis zu zwei Stellen ausgeschrieben. Wir bieten Ihnen eine Beschäftigung in Teilzeit oder Vollzeit mit einer Befristung auf zunächst zwei Jahre. Eine unbefristete Weiterbeschäftigung wird angestrebt. Die Bewerbungsfrist endet am 20. Dezember 2019.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Magister oder Master) der Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften
  • Erfahrungen im Umgang mit öffentlichen Auftraggebern
  • umfassende Kenntnisse in mindestens einem der folgenden Themengebiete, nachgewiesen durch eigene Forschungstätigkeiten: sozialwissenschaftliche Innovationsforschung, soziale Kohäsion, soziale Ungleichheit
  • sorgfältige und genaue Arbeitsweise
  • sicherer Umgang mit Word und Excel
  • ausgezeichnete Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und ein sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
  • Erfahrungen im Halten von Vorträgen und der Organisation von Veranstaltungen
  • Fähigkeit zur eigenständigen, termingebundenen - auch kurzfristigen - Erledigung von Aufgaben
  • grundsätzliche Bereitschaft zu Dienstreisen
  • Promotion zu einem der oben genanten, einschlägigen Themen von Vorteil
  • idealerweise mehrjährige Erfahrung in der Projektförderung des Bundes und im Vergaberecht
  • gute Englischkenntnisse erwünscht

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Cedric Janowicz
DLR Projektträger

Tel.: +49 22 83821-1769

Nachricht senden

Dr. Monika Wächter
DLR Projektträger

Tel.: +49 228 3821-1597

Nachricht senden

Kennziffer 45362

Personalbetreuung Projektträger

Nachricht senden

DLR Projektträger Bonn Oberkassel

zum Standort

DLR Projektträger

zum Institut