+++ Wir suchen immer kluge Köpfe für das DLR – auch in dieser besonderen Lage. Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier. +++

Früher wollte ich neue Wege entddecken. Heute bin ich Forscherin beim DLR

Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Planung und Bau einer abwassertechnischen Pilotanlage

Beginn

1. Januar 2021

Dauer

2 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

In der Abteilung Gravitationsbiologie des Instituts für Luft- und Raumfahrtmedizin wird an der Schließung von Stoffkreisläufen gearbeitet. Die Aufbereitung von Abwässern zu einer direkt pflanzenverfügbaren Düngemittellösung ermöglicht die Kultivierung von Gemüse in erdelosen Gewächshäusern. In der Raumfahrt ist dies eine notwendige Voraussetzung für Langzeitmissionen wie etwa zum Mars, da nur so die Astronautinnen und Astronauten in geschlossenen Habitaten mit frischem Gemüse versorgt werden können. Dafür wurde eigens das C.R.O.P.®-Verfahren entwickelt, welches die voll-biologische Aufbereitung von menschlichem Urin ermöglicht und im gesamten Prozess auf die Zugabe von Chemikalien oder Gefahrstoffen verzichtet.

Das C.R.O.P.®-Verfahren soll im laufenden Projekt für eine landwirtschaftliche Anwendung weiterentwickelt werden. Ziel ist die Aufbereitung von Rinder- oder Schweinegülle zu einem höherwertigen Düngemittel, welches die Effizienz der Düngung im Pflanzenbau erhöht und Ammoniakemissionen vom Feld verringert. Darüber hinaus sollen Austragungen von Stickstoffüberschüssen in die umliegende Natur verringert werden. Als biologische Aufbereitungsmethode soll das C.R.O.P.®-Verfahren einen Mehrwert auf mehreren Ebenen bieten und als Alternative zu bisherigen Techniken in der Landwirtschaft etabliert werden.

Ihre Aufgaben im Projekt umfassen:

  • Planung / Auslegung / Design / Engineering einer Pilotanlage auf landwirtschaftlichen Betrieben
  • Beauftragung und Begleitung des Baus der konzipierten Anlage durch Dritte
  • Inbetriebnahme der Pilotanlage
  • Implementierung von automatisierten Mess- und Regelungssystemen
  • Auswertung von erhobenen Messdaten und Pflege von Datenbanken
  • Kommunikation mit lokalen Behörden und Zulassungsstellen
  • Planung, Durchführung und Auswertung von Forschungsaufgaben

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Diplom) der Ingenieurwissenschaften mit Schwerpunkt Verfahrenstechnik oder einer vergleichbaren für die Tätigkeit relevanten Fachrichtung, sowie nachweisbare Fachkenntnisse in den relevanten Fachrichtungen
  • Berufserfahrung in Konzipierung und Inbetriebnahme von Anlagen der Abwasseraufbereitung oder anderer verfahrenstechnischer Anlagen
  • Erfahrung mit gängigen CAD Anwendungen zur Anlagenentwicklung
  • Kenntnisse der Mess- und Regelungstechnik
  • Erfahrung in der Veröffentlichung von wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Artikeln
  • Kenntnisse gängiger Programme wie Python o. ä.
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Freude an interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Interesse an möglicher Unternehmensgründung

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Tim Otto
Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin

Tel.: +49 2203 601-5194

Nachricht senden

Kennziffer 52042

Personalbetreuung Köln

Nachricht senden

DLR-Standort Köln, Hauptverwaltung

zum Standort

DLR-Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin

zum Institut