Bookmark
Institut für Test und Simulation für Gasturbinen

Initiativ bewerben

Keine Stelle für Sie dabei? Bewerben Sie sich trotzdem!

Beginn

nach Vereinbarung

Unsere Mission:

Widmung, Aufgaben und Ziele
Das Institut für Test und Simulation für Gasturbinen erforscht neue Triebwerkstechnologien durch die Koppelung numerischer und experimenteller Verfahren zur Validierung innovativer Lösungsansätze. Die technischen Herausforderungen sind dabei hohe Drehzahlen, hohe Temperaturen, hohe Druckverhältnisse und damit verbundene komplexe Lastkollektive der Gasturbinen- und Triebwerkskomponenten in Verbindung mit erhöhten Lebensdaueranforderungen.
Die digitalen Modelle neuer Lösungen für Kompressor- und Turbinenbauteile werden im triebwerksrelevanten Leistungs- und Maßstabsbereich experimentell validiert. In einem einzigartigen Prüfstand, der erstmalig erlaubt, mechanische, thermische und chemischen Lasten (Abgas) für Turbinenkomponenten zu überlagern, wird getestet, ob neue Werkstoffe oder Herstellungsverfahren (z.B. additive Verfahren) den erhöhten Lebensdaueranforderungen gerecht werden. Damit sollen neue skalenauflösende, numerische Methoden experimentell validiert werden, mit denen die Lebensdauer und Zuverlässigkeit anspruchsvoller, hochbelasteter Bauteile und Werkstoffe (z.B. faserverstärkte Keramiken) berechnet und optimiert werden können. Durch den starken Fokus auf Validierung, d.h. den integralen Vergleich von Versuchs- und Simulationsergebnissen, sollen die Themen Digitalisierung und Industrie 4.0 für die Bereiche Luftfahrt, Triebwerk und Gasturbinen im DLR voran gebracht werden.

Forschungsthemen
Am Institut bearbeiten wir folgende Forschungsthemen in Fachabteilungen und Arbeitsgruppen:

  • Entwicklung, Aufbau und wissenschaftlicher Betrieb der MTC-Kombinationsprüfstände (Mechanisch, Thermisch, Chemisch)
  • Entwicklung, Aufbau und wissenschaftlicher Betrieb der Schleuderprüfstände für Gasturbinen- und Triebwerkskomponenten
  • Aufbau einer Simulationsplattform für ein virtuelles Triebwerk (Virtual Engine)
  • Entwicklung und Anwendung numerischer Methoden für skalenübergreifende Simulation
  • Entwicklung und Anwendung erweiterter, physikbasierter Lebensdauerberechnungsverfahren (Phasenfeldverfahren, Multiskalenmethoden)
  • Entwicklung und Anwendung von Datenbankverfahren zur Erfassung, Speicherung, Vergleich und Auswertung komplexer Simulations- und Versuchsergebnisse mit umfangreichen Datenmengen

Über unsere faszinierenden Projekte – an denen Sie schon bald mitwirken könnten – informieren wir Sie auf unseren Institutswebseiten. Bei fachlichen Fragen können Sie sich gern an die dort genannten Ansprechpartnerinnen und -partner wenden.

Ihre Qualifikation:

Am Institut benötigen wir Kompetenzen aus den folgenden Bereichen:

  • Maschinenbau o.ä. mit Schwerpunkt Versuchsmethodik, Versuchsdurchführung und Messtechnik an rotierenden Systemen
  • Maschinenbau o.ä. mit Schwerpunkt Simulation von rotordynamischen Problemen und Schwingungsproblemen
  • Technische Betreuung bei der Entwicklung, Weiterentwicklung, Betrieb und Sicherheit komplexer Schleuderprüfstände
  • Maschinenbau o.ä. mit Schwerpunkt Versuchsmethodik, Versuchsdurchführung und Messtechnik bei Versuchen unter extremen Bedingungen (Temperatur, Druck, Medium, etc.)
  • Maschinenbau o.ä. mit Schwerpunkt Simulation von Versagensvorgängen in Werkstoffen (auch über mehreren Skalenebenen hinweg) und Bauteilen (Makroebene) unter extremen Bedingungen (Temperatur, Druck, Medium, …)
  • Technische Betreuung bei der Entwicklung, Weiterentwicklung, Betrieb und Sicherheit komplexer Hochtemperaturprüfstände mit Medieneinfluss
  • Informatik, Mathematik o.ä. mit Schwerpunkt nicht-relationale Datenbanksysteme
  • Maschinenbau, Informatik, Mathematik o.ä. mit Schwerpunkt Verknüpfung und Automatisierung von Berechnungs- und Simulations-Tools
  • Softwareentwicklung, Softwareentwicklungs-Tools und Programmierung (Python-Kenntnisse erforderlich, Kenntnisse weiterer Programmiersprachen sind vorteilhaft)
  • Informatik o.ä. mit Ausrichtung auf Auslegung, Konfiguration und Betreuung von Hardwaresystemen und lokaler Rechnerinfrastrukturen, sowie der Benutzerbetreuung
  • Administration, Controlling und Verwaltung

Möchten Sie bei uns die einzigartige Welt der Spitzenforschung kennenlernen? In unseren interdisziplinären Teams Visionäres entdecken und die Welt von morgen mitgestalten? Deckt sich Ihr Spezialgebiet mit unseren Forschungsthemen? Wenn Sie sich überzeugt haben, dass Sie zu uns passen könnten: Sichten Sie alle offenen Stellen unseres Instituts – oder bewerben Sie sich initiativ!

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Sie durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen fördert. In einem motivierenden Arbeitsumfeld bieten wir Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine hervorragende Infrastruktur, um Ihre beruflichen Ziele zu verwirklichen. Ihre Initiativbewerbung ist bei der Personalbetreuung unseres Standorts Oberpfaffenhofen in den besten Händen. Nutzen Sie einfach den "Bewerben-Button" hier auf der Seite. Weitere Informationen haben wir in unseren Bewerbungshinweisen zusammengestellt. Bitte senden Sie uns nur aussagekräftige Bewerbungen: Anschreiben und Informationen zu Ihrer Ausbildung, Ihrer Qualifikation und Ihren beruflichen Erfahrungen gehören unbedingt dazu. Und natürlich, in welchem Institut Sie Ihre Mission beim DLR starten wollen!

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

DLR-Standort Augsburg

zum Standort

DLR-Institut für Test und Simulation für Gasturbinen

zum Institut