VM50kCity – Automatisierung und Digitalisierung der Verkehrssteuerung auf Hauptverkehrsstraßen in Städten kleiner und mittlerer Größenordnung

Im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) bearbeitet das Institut für Verkehrssystemtechnik des DLR mit seinem Partner PRISMA solutions Deutschland GmbH das Projekt „Automatisierung und Digitalisierung der Verkehrssteuerung auf Hauptverkehrsstraßen in Städten kleiner und mittlerer Größenordnung" (VM50kCity).

Mit Blick auf den Stand der Wissenschaft und Technik werden die etablierten Maßnahmen-Kategorien auf Potentiale und Umsetzbarkeit für kleinere und mittlere Städte untersucht. Im Ergebnis wird ein Praxisleitfaden erstellt, der die Grundlage für das nachhaltige, umweltfreundliche und digitalisierte Verkehrsmanagement von kleinen Städten und Kommunen bildet.

Real umsetzbare Maßnahmen werden mit ihren zu erwartenden Effekten beschrieben und in Beziehung gesetzt und wurden folgendermaßen kategorisiert:

VM50kCity Maßnahme
Credit:

PRISMA solutions Deutschland GmbH

  1. Maßnahme Digitalisierung Dashboard & Daten
    (Sensorausstattung Verkehrsaufkommen/Parkplätze/Auslastung, Verbesserung Datenaustausch, Datenerfassung, Abschätzung von Besucherzahlen
  2. Maßnahmen Verkehrstechnische Infrastruktur (Variotafeln + Dynamische Verkehrsschilder, Geschwindigkeitserinnerungssysteme innerorts, Variable Geschwindigkeitsbegrenzungen, LSA-Steuerung, Nutzung standardisierter Schnittstellen (OCIT), Kooperative Systeme C2X)
  3. Maßnahme Routing
    (Stadtverträgliches Routing: Umfahrung des Stadtgebiets, Alternatives Routing)
  4. Maßnahme ÖPNV
    (Haltestelleninformation, ÖV-Bevorrechtigung, On-Demand, Autonome Shuttles von Bahnhöfen/P+R zu bestimmten Zielen)
  5. Maßnahmen des ruhenden Verkehrs
    (Parkrauminformation/ Parkleitsystem, P+R und Mitfahrerparkplätze, Parkraummanagement und -bewirtschaftung)
  6. Sonstige Maßnahmen
    (Baustellenmanagementsystem, Bikesharing/Carsharing)
  7. Softe Maßnahmen
    (Homepage/ App, Incentivierung, Gamification)

Anhand der Beispielkommune Landau wurde ein Verkehrsmodell erstellt und ausgewählte Effekte einiger Maßnahmen simulativ demonstriert.

Verkehrssimulation der Stadt Landau
Credit:

DLR

Auswertung der Verkehrssimulation der Stadt Landau
Credit:

DLR

Projektname:
VM50kCity - Automatisierung und Digitalisierung der Verkehrssteuerung auf Hauptverkehrsstraßen in Städten kleiner und mittlerer Größenordnung

Laufzeit:
10/2021 bis 09/2022

Projektvolumen:
100.000 €

Dieses Projekt wird geleitet von der Abteilung:

Kontakt

Prof. Dr. Michael Ortgiese

Abteilungsleiter
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Institut für Verkehrssystemtechnik
Design und Bewertung von Mobilitätslösungen
Rutherfordstr. 2, 12489 Berlin